Empfehlung Farblaser zum Wenigdrucken

30/01/2008 - 02:37 von Basti Falch | Report spam
Hallo,

da ich feststellen musste, dass ein Tintenstrahler keine Freude macht, wenn
man wenig druckt, möchte ich nun einen FarbLaser anschaffen. Gedruckt werden
sollen ca. 10-20 Seiten per Monat. Der Drucker soll aber auch nach langer
Pause problemlos funktionieren (beim Tintenstrahler gibt es das Risiko des
Eintrocknens, wie sieht's bei Laserdruckern aus?). Gibt es bei Laserdruckern
auch Sachen wie verdoggelte Patronen oder den Fall, dass mach kein
Schwarz/Weiß drucken kann, wenn eine Farbpatrone leer ist? Das wàre für mich
ein absolutes Nicht-Kaufen-Kriterium.

Weitere Wünsche:
Preis <50Eur
Schneller Kaltstart
Seitenkosten nicht zu hoch
Druckgeschwindigkeit weniger wichtig
Druckqualitàt: Fotos und aufwendige Grafiken sollen nicht gedruckt werden.
Bei Text und Strichzeichnungen liefert jeder Laserdrucker ein recht gutes
Ergebnis, denke ich.

Ich habe mir den HP Color Laserjet 2600 angeguckt. Was sagt Ihr. Andre
Vorschlàge?


MfG
Basti
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
30/01/2008 - 10:40 | Warnen spam
"Basti Falch" wrote:

Hallo,

da ich feststellen musste, dass ein Tintenstrahler keine Freude macht, wenn
man wenig druckt, möchte ich nun einen FarbLaser anschaffen. Gedruckt werden
sollen ca. 10-20 Seiten per Monat. Der Drucker soll aber auch nach langer
Pause problemlos funktionieren (beim Tintenstrahler gibt es das Risiko des
Eintrocknens, wie sieht's bei Laserdruckern aus?).



Der Toner ist bereits trocken, kann aber feucht werden, wenn der Drucker
im Badezimmer aufgestellt wird. Ich habe hier einen Farblaserdrucker zur
Pflege bekommen, der viele Monate nicht benutzt wurde, und nun streifig
druckt, weil eine Transportwalze für den Toner an einer Stelle zuviel
Toner zieht. Es sind schwarz und cyan betroffen, somit zwei Tonerkartuschen
fàllig - und das bei 700 von 5000 Seiten.

Gibt es bei Laserdruckern
auch Sachen wie verdoggelte Patronen



Klar, das machen viele Hersteller, weil sie glauben, es hàtte sich bei
den Tintenstrahlern bewàhrt.

oder den Fall, dass mach kein
Schwarz/Weiß drucken kann, wenn eine Farbpatrone leer ist? Das wàre für mich
ein absolutes Nicht-Kaufen-Kriterium.



Das hàngt vom Drucker ab! Zunàchst kalibrieren sich alle Drucker beim
Einschalten bzw. Aufwachen und verbraten dabei (sehr wenig) Toner. Bei
ganz wenigen Modellen kann man das Kalibrieren abschalten.
Es gibt Geràte, die bei Tonermangel gnadenlos stehen bleiben und andere,
die bestàtigt haben wollen, dass sie nun ohne eine bestimmte Farbe
drucken.


Weitere Wünsche:
Preis <50Eur
Schneller Kaltstart
Seitenkosten nicht zu hoch
Druckgeschwindigkeit weniger wichtig
Druckqualitàt: Fotos und aufwendige Grafiken sollen nicht gedruckt werden.
Bei Text und Strichzeichnungen liefert jeder Laserdrucker ein recht gutes
Ergebnis, denke ich.

Ich habe mir den HP Color Laserjet 2600 angeguckt. Was sagt Ihr. Andre
Vorschlàge?


MfG
Basti


Ähnliche fragen