Empfehlung fuer Grafikkarte gesucht

15/10/2008 - 19:13 von Wolfgang Klein | Report spam
Hallo!

Da NVidia mit ihren Treibern bei mir mehr Probleme verursachen als zu
lösen(*), möchte ich meine zwei Grafikarten von NVIdia gerne durch
andere ersetzen.

(* Der Grund für die Probleme: der bis vor kurzem aktuelle Treiber làßt
sich nicht unter dem neuen Kernel übersetzen, und der neue Treiber
unterstützt die FX5-Serie nicht mehr.)

Da ich den Rechner im sogenannten "Multiseat" Modus betreibe, benötige
ich entweder eine Grafikkarte mit zwei DVI-Ausgàngen, die sich wie zwei
getrennte Karten verhàlt, oder zwei einzelne Grafikarten, damit ich zwei
getrennte und unabhàngige X-Server starten kann. Die Lösung mit einem
geschachtelten X-Server, wie z.B. mit Xephyr, der eine Karte mit zwei
Ausgàngen benutzt, kommt bei mir nicht in Frage, da mit dieser Lösung
keine 3D-Anwendungen laufen. Selbst Wine meckert da schon.

Die Grafikkarte(n) sollte(n) dabei folgende Eckdaten erfüllen:

- keine ClosedSource Treiber
- DVI
- passiv gekühlt
- für Normalsterbliche ohne Managergehalt erschwinglich

Der Einsatzbereich des Rechners besteht zu 70% aus Büroanwendungen, aber
für die restlichen 30% wàre eine mittelpràchtige 3D-Leistung
ausreichend. Angesteuert werden müssen zwei TFT-Monitore mit jeweils
1680x1050 Pixeln. Das Board, auf den die Karte(n) soll(en), hat sowohl
AGP als auch PCIe, und es können auch beide Slots gleichzeitig betrieben
werden. Zur Zeit werkeln zwei FX5500 in dem Rechner, eine als APG und
eine als PCI.


Wer kann mir etwas passendes empfehlen?


Wolfgang Klein, DE - Paderborn ,_,
PGP-Schlüssel per e-mail anfordern: (o,o) Request PGP key by e-mail:
"Bitte PGP-Schluessel senden" {' '} "Please send PGP key"
=#=#
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Hohmann
15/10/2008 - 19:23 | Warnen spam
Wolfgang Klein schrieb:

Da NVidia mit ihren Treibern bei mir mehr Probleme verursachen als zu
lösen(*), möchte ich meine zwei Grafikarten von NVIdia gerne durch
andere ersetzen.



Komisch. Ich bin von ATI nach NVidia gewechselt weil mir Multiscreen
unter ATI Probleme gemacht hat. Mit der GeFoce 8800GT auch nicht mehr
oder weniger Probleme als mit den ATI Treibern.

Die Grafikkarte(n) sollte(n) dabei folgende Eckdaten erfüllen:

- keine ClosedSource Treiber
- DVI
- passiv gekühlt
- für Normalsterbliche ohne Managergehalt erschwinglich



Da würde ich eher auf ein Mobo mit Intel-Grafik und 2 Ausgàngen gehen
oder tatsàchlich auf ATI gehen. Die haben im Low-End Bereich immer mal
wieder Karten die auch Dualhead anbieten.

Aber ehrlich gesagt hab ich da nicht so den Überblick und bin froh, dass
es bei mir làuft. Wegen "gerne mal Hires zocken unter Windows" hab ich
alsbald das Problem, wie und ob SLI Gespanne mit Unix kompatibel sind.

Bernd

Ähnliche fragen