Empfehlung für Backup-Programm

11/12/2011 - 16:43 von Christian Treffler | Report spam
Hi,

ich habe vor ein paar Wochen unsere drei Familien-Rechner auf Windows 7
Home Premium umgestellt und möchte nun noch ein Daten-Backup-Konzept auf
die Beine stellen.
Bisher hatte ich Acronis True Image Home 2009 im Einsatz, das aber
teilweise etwas zickig ist. Gerne würde ich auf die aktuelle 2011er
Version updaten, möchte aber vorher ein paar Meinungen einholen, ob's
nicht was besseres gibt.
Es darf gerne etwas kosten, solange sich der Preis nicht im Rahmen einer
Enterprise-Lösung für 10000 Mitarbeit bewegt und für einen
3-Rechner-Haushalt erschwinglich ist.

Das sind die Anforderungen:
Backup übers Netzwerk (Daten von anderen Rechnern auf der eigenen
Festplatte sichern, Daten von der eigenen Festplatte auf anderen
Rechnern sichern).
Periodisches inkrementelles Backup, Zeit einstellbar. Falls ein Backup
nicht erfolgreich war, neuer Versuch beim nàchsten Rechnerstart.
Bei Fehlern (Datei hat komische Sonderzeichen im Namen, keine
Zugriffsrechte auf einzelne Datei, etc.), nicht beleidigt abbrechen,
sondern versuchen, die restlichen Dateien zu sichern.
Ein laufender Backup soll den Rechner nicht über Gebühr ausbremsen
(Prioritàt einstellbar).
Backup im Hintergrund, ohne den User mit Popups zu nerven, mit denen er
nichts anfangen kann.
Benachrichtigung nach jedem Backup mit Log, am besten per EMail,
alternativ durch Abspeichern des Logs an vorher festgelegtem Ort.

Acronis TIH 2009 kann das theoretisch alles, ist aber alles andere als
zuverlàssig:
Es fàngt manchmal an rumzumosern, wenn eine Datei mal gelöscht wurde.
Man sollte einfach erwarten, dass diese Datei nicht mehr gesichert
werden muss, stattdessen bekomme ich regelmàßig ein "Die Datei xy konnte
nicht gefunden werden". Und es gibt keine Möglichkeit, dem Programm
mitzuteilen, dass das kein Problem ist.
Bei Problemen funktioniert ein Backup-Task manchmal gar nicht mehr. Man
schaut sich alle Einstellungen an, alles OK, aber es làuft nicht.
Das Backup-Set löschen und neu einrichten ist erstmal àrgerlich. Hat man
mal 20GB Daten gesichert und erwartet nur noch das Sichern der
Änderungen, dann will man nicht wieder von vorn anfangen.
Manchmal geht nicht mal das. Das Löschen eines Tasks und
wieder-Aufsetzen des gleichen funktioniert nicht, weil irgendwo in den
Tiefen der Einstellungen noch Leichen liegen, die wieder Sand ins
Getriebe streuen.

Acronis TIH 2011 ist da vielleicht besser, aber die Bedien-Oberflàche
wirkt auf mich erst mal etwas eigenwillig. Bevor ich dafür Geld hinlege
möchte ich gerne wissen, ob es besser ist, als sein Vorgànger.

TIH,
Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Maass
11/12/2011 - 16:55 | Warnen spam
Am 11.12.2011 16:43, schrieb Christian Treffler:
Hi,

ich habe vor ein paar Wochen unsere drei Familien-Rechner auf Windows 7
Home Premium umgestellt und möchte nun noch ein Daten-Backup-Konzept auf
die Beine stellen.
Bisher hatte ich Acronis True Image Home 2009 im Einsatz, das aber
teilweise etwas zickig ist. Gerne würde ich auf die aktuelle 2011er
Version updaten, möchte aber vorher ein paar Meinungen einholen, ob's
nicht was besseres gibt.




Du meinst auf Acronis True Image 2012.
Ich bin mit Acronis 2009 sehr zufrieden und warum sollte ich wechseln?
Ich hatte bisher noch nie Probleme damit.

Dieter

Ähnliche fragen