Forums Neueste Beiträge
 

Empfehlung für empfindlichsten WLAN-Repeater bzw. alternative Lösung bei schlechter Verbindung

20/10/2012 - 12:37 von Wolfgang G. | Report spam
Hallo,

für einen Fall mit extrem schlechten WLAN-Bedingungen suche ich eine Lösung.

Gegeben ein Gebàude àhnlich wie ein "Schlösschen". Viel Stahlbeton (S)
im neuen Gebàudeteil 1. Besonderns im UG. Dieses ist auch noch neben dem
Gebàudeteil 2 schràg unterhalb. Gebàudeteil 2 ist gemauert und hat
Holzdecken. Gezeichnet sind nur die relevanten Ràume. Drumherum ist noch
mehr.


Gebàude 1 Gebàude 2

###############################
# # #
# # # OG
# # D #
SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS###############################
S S S# B # #
S S S# # # EG
S S S# C # #
SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS################################
S A S S
S S S Erdreich UG
S S S
SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS


von oben
SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS######################
S S S S# #
S S S S# ##########
S S S S# # #
S S S S# # #
S A S S S###################### #
S S S S# # D #
S S S S# B C # #
SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS## # #
S S# ##########
S S# #
SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS######################

An Punkt "A" (Gebàudeteil 1 / UG) steht ein T-DSL-SPEEDPORT/WLAN mit
externer Antenne in Kopfhöhe. Hier ist auch der TAE und die Telefonitis.

Dieser Platz ist fest gegeben und kann nicht bzw. nur innerhalb des
Raumes minimal geàndert werden. Er ist bezüglich zu "B" schon der
optimalste Punkt. Mit externer Antenne meine ich so einen Gummipimmel
oben dran.

An Punkt "B" (Gebàudeteil 2 / EG) soll ein WLAN-Repater hin. Das ist der
beste Platz mit dem stàrksten Signal. Luftlinie zu "A" ca. 10-12 Meter

An Punkt "C" (Gebàudeteil 2 / EG) wird ein Laptop per WLAN betrieben

An Punkt "D" (Gebàudeteil 2 / OG) wird zusàtzlich ein normaler PC
betrieben. Vermutlich per WLAN. Evtl per Powerline zum Repeater "B".

Eine direkte Netzwerkkabelverbindung zwischen dem DSL-Router "A" und
Userplatz "C" und "D" ist aus baulichen Gründen nicht möglich. Das ist
einfach so.

Eine direkte PLC-Verbindung geht auch nicht, da beide Gebàudeteile
eigene Drehstromkreise haben. Eigene Zàhlerkàsten in verschiedenen
Gebàudeteilen! Ein Phasenkoppler ist also nicht so einfach möglich.

Probeweise wurde also ein WLAN-Repeater (Fritzbox mit externer Antenne)
an "B" angebracht. Das ist am Übergang beider Gebàudeteile. Per WLAN
làsst sich der Platz "C" sehr gut und "D" zufriedenstellend versorgen.

Der Stromkreis des Repeaters ist aus Gebàudeteil 2. Deshalb könnte auch
der PC an Platz "D" per PLC vom Repeater versorgt werden.

Grundsàtzlich geht es also per WLAN. Allerdings sind die Ergebnisse
nicht sehr berauschend.

Von "A" nach "B" (Repeater) zwischen 50 und 75% Signal.

Von "B" nach "C" / "D" (User) 100% / 80%

Das Problemkind ist also die Strecke von "A" nach "B"

Alle Punkte "A", "B", "C" und "D" liegen von oben gesehen auf einer
Linie in ca. der Hausmitte.

Was nun?

Welches wàre der beste Repeater? Von den "antennlosen" Wandwarzen halte
ich gefühlsmàßig nichts. Habe aber keine Erfahrung damit.

Könnte es was bringen, den alten Speedport gegen eine modernere Fritz zu
tauschen?

Bringen andere Antennen wirklich was. Versprochen wird da ja viel.

Ich denke auch an PLC von unten "A" nach oben gegnüber "B", also auf der
anderen Seite der Wand im Gebàude 1. Dann per Netzwerkkabel durch die
Wand. Das ginge an einer Stelle. Dort wieder einen PLC mit WLAN und
einen weiteren PLC für "D"

Also

Gebàude 1 x Gebàude 2

"A" - PLC - Netz - PLC - Ethernet - PLC/WLAN - Netz - PLC - "D"
|
"C"

Hat jemand Vorschlàge? Und kosten sollte es natürlich wenig <g>
Also bis ca 100 EUR ist die Vorstellung der "Chefin"
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Koerber
20/10/2012 - 20:31 | Warnen spam
Am 20.10.2012 00:37, schrieb Wolfgang G.:

für einen Fall mit extrem schlechten WLAN-Bedingungen suche ich eine
Lösung.



Netgear WN2500RP. Das ist bis anhin der beste Repeater, den ich je
hatte! Hat mehrere eingebaute Antennen in Mimo-Technik (grössere
Reichweite und sicherere Übertragung), Zweibandbetrieb und dann hat er
erst noch 4 Ethernetbuchsen zum direkten Anschluss von Geràten.
Absolutes Spitzengeràt!
Die Repeater von Fritz haben schlechte Reichweiten und verlieren oft die
Passwörter. Arbeiten mehr schlecht als recht mit anderen Geràten im
Netz. Zeiteinstellungen für andere Zeitzonen nicht möglich.
Die Repeater von Buffalo sind umstàndlich einzurichten und ebenfalls
schwach auf der Brust (sowohl im Empfang, wie auch beim Weitersenden).
Peter

Ähnliche fragen