Empfehlung gesucht. Flachbettscanner.

11/07/2008 - 11:10 von Carsten Salveter | Report spam
Hallo!

mein Canon LIDE30 hat den Geist aufgegeben. Ich suche nun ein neues
Geràt. Er sollte, wenn möglich in der Preisklasse bis 100.- liegen und
gut von Linux/Sane unterstützt werden. Schnittstelle sollte USB sein.
Externes Netzteil darf dabei sein. Stromversorgung über USB ist nicht
erforderlich.

Ich würde gern einem Hersteller den Vorzug geben, der die Entwicklung
von Linuxtreibern unterstützt.

Das Geràt soll zum gelegentlichen einscannen von Dokumenten benutzt
werden. z.B. Zeitungsartikel archivieren. Besondere Anforderungen stelle
ich nicht.

Der LIDE30 hatte eigenlich gerade so gereicht. Lief aber hauptssàchlich
unter Windows. Habe aber bezüglich des Controllerchips gehört, das
gerade die billige LIDE Serie von Canon problematisch unter Linux sei.
Abgesehen davon war der LIDE30 von der Konstruktion her doch etwas
fragil (gelinde ausgedrückt). Eine etwas massivere Bauart würde ich
bevorzugen.

Gruß
Carsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Malte J. Wetz
11/07/2008 - 11:48 | Warnen spam
Carsten Salveter wrote:

Habe aber bezüglich des Controllerchips gehört, das gerade die billige
LIDE Serie von Canon problematisch unter Linux sei.



Zu den anderen LiDE-Modellen kann ich nichts sagen, aber mein LIDE 25
mit Stromversorgung aus dem USB funktioniert unter SANE einwandfrei
(wird vom plustek-Backend gesteuert). Als preiswerter
Gelegenheitsscanner war und ist er für meine Anforderungen
jedenfalls ausreichend.

Lesetipp: http://www.sane-project.org/sane-mfgs.html

http://www.malte-wetz.de (Linux: ISDN-Anrufbeantworter, Text-To-Speech,
ISDN-Inhaltsdatenkomprimierung, yapsrc für alle dt. Netze, Sondertasten
von Multimedia-Tastaturen; Allgemein: Rechnersicherheit)

Ähnliche fragen