Empfehlungen Farblaser für kleinere Seitenzahlen

05/04/2008 - 18:47 von Stefan Wagner | Report spam
Hallo,

nachdem mein Deskjet 890C gestern urplötzlich anfing Papier zu
zerreißen (an der führenden Kante beim Einzug), ist wohl Ersatz fàllig.

Primàrer Drucker ist ein LJ4050DTN, der Farbdrucker muss nur ab und an
ein paar Seiten mit eingebetteten Bildern produzieren. (IIRC müssten
das so um 100 Seiten im letzten Jahr gewesen sein.)

Damit dabei die Tinte nicht immer eintrocknet, überlege ich, auf einen
kleineren Farblaser zu wechseln.

Was wàre bei folgendem Anforderungsprofil wohl empfehlenswert?
- Etwa 100 bis 200 Farbseiten im Jahr, kein reiner Schwarzdruck,
- brauchbare Wiedergabe von Fotos,
- Netzwerkanschluss sehr gewünscht, ansonsten kommt er wieder an den
vorhandenen Printserver (Parallelport),
- Eine Papierkassette plus manuelle Anlage reicht,
- Duplex darf sein, muss aber nicht,
- günstige Verbrauchskosten,
- gebraucht ist ok,
- möglichst langfristige Nutzung, Drucker sind Werkzeug, kein
Selbstzweck :-)

Danke für alle Tipps und Empfehlungen!

Gruß

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Stephan Gerlach
05/04/2008 - 23:14 | Warnen spam
Stefan Wagner schrieb:

Was wàre bei folgendem Anforderungsprofil wohl empfehlenswert?



Man kann ja immer nur das empfehlen, was man selbst kennt:
Epson AcuLaser C1100, dürfte deinen Anforderungen weitgehend entsprechen.

- Etwa 100 bis 200 Farbseiten im Jahr, kein reiner Schwarzdruck,
- brauchbare Wiedergabe von Fotos,



Das hat er auf jeden Fall. Es glànzt eben nicht foto-typisch.

- Netzwerkanschluss sehr gewünscht,



Den C1100 gibt's AFAIK mit Netzwerkanschluß, allerdings ist dann die
Modellbezeichnung anders (C1100N?).

- Eine Papierkassette plus manuelle Anlage reicht,



Was heißt "manuelle Anlage"?
Der C1100 hat serienmàßig nur ein Papierfach. Reicht mir persönlich auch.

- Duplex darf sein, muss aber nicht,



Duplex hat er nicht, zumindest nicht serienmàßig.

- günstige Verbrauchskosten,



Das trifft zu.

- gebraucht ist ok,
- möglichst langfristige Nutzung,



Bisher gab's hier keine Ausfàlle; allerdings hat der Drucker auch erst
knapp über 2000 Seiten gedruckt.
Einmal hat er an bestimmten Stellen bei Farbdrucken leichte Schlieren
gezogen, aber dagegen gibt es einen funktionierenden Workaround im Internet.

Man sollte aber anmerken, daß das ein GDI-Drucker ist, was evtl. ein
Ausschlußkriterium für manchen Kàufer ist.

Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.


gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
(...Dialog aus m.p.d.g.w.a.)

Ähnliche fragen