Forums Neueste Beiträge
 

EMV Schaltnetzteil

16/02/2014 - 10:27 von Rafael Deliano | Report spam
In Kleinserie "historisch gewachsen"
habe ich auf DIN-Schiene eine
zugekaufte Stromversorgung
http://www.tracopower.com/overview/tbl/
Typ TBL
Class II ( keine Klemme für Schutzleiter )
26,3mm breit
die einen 5V/2A Einplatinencomputer versorgt.
Befindet sich in Blechgehàuse, also Schutzleiter
aufgelegt. Der GND des Einplatinencomputer
liegt über eine Kleinspannungssteckverbindung
mechanisch bedingt ( und nur mühsam trennbar,
tennnt man ihn liegt man immer noch 3dB drüber )
auch auf Gehàuse.
Auf Netzkabel gemessen bei 10MHz satt
13dB über Grenzwert.
Manche Entstörmaßnahme geht mechanisch nicht
( z.B. LC-Entstörkombination direkt an 220V )
und mit Drosseln kriege ich immer
nur bestimmte Frequenzbereiche runter.
Wenn man den Traco aufmacht hat er vom
220V Brückengleichrichter auf Sekundàr-GND
einen 2,2nF/4kV Kondensator. Was mich nicht
erfreut.
Die Frage wàre ob anderes schmales
Netzteil a la:

http://www.tracopower.com/products/...l-purpose/
Typ TCL
Class I ( Klemme für Schutzleiter )
27mm breit

typisch solchen 2,2nF/4kV Kondensator auch
intern hat.

MfG JRD
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
16/02/2014 - 11:23 | Warnen spam
Rafael Deliano wrote:


typisch solchen 2,2nF/4kV Kondensator auch
intern hat.



Wenn du es genau wissen willst musst du schon Traco fragen, aber ich
glaube 2.2nF ist das maximale was man einbauen darf und einbauen will
damit die Kiste einen Surge ueberlebt. So gesehen also ein Zeichen von
Qualitaet. :-)

Olaf

Ähnliche fragen