Energie"verbrauch" Ablufttrockener vs. Kondenstrockener

12/09/2012 - 10:09 von Frank Peter | Report spam
Hallo,

ich weiß natürlich, dass das folgende eigentlich mehr eine technische
Frage ist, allerdings konnte sie mir bisher keiner beantworten. Deswegen
wende ich mich hier mal an die "letzte Instanz".

Es geht um haushaltsübliche Wàschetrockner. Wer die Dinger nicht kennt:
Sie sehen aus wie eine normale Waschmaschine, nur dass in der Trommel
keine Waschlauge plàtschert, sondern warme Luft durch die Wàsche
gepustet wird.

Ràtselhaft ist mir der Energie"verbrauch" der im wesentlichen zwei Arten
im Vergleich:

- Ablufttrockner
hier wird die Umgebungsluft angesaugt, elektrisch aufgeheizt und durch
die nasse Wàsche geblasen. Die warme und feuchte Luft wird
typischerweise durch einen dicken Schlauch durch die Mauer ins Freie
entlassen.

- Kondenstrockner
im Unterschied zum Ablufttrockner wird bei diesem zwischen Ansaugöffnung
und Abblaseleitung ein Wàrmetauscher gesetzt. Die angesaugte Luft kühlt
dabei die Abluft (die Feuchtigkeit kondensiert dabei und wird in einem
Gefàß gesammelt - daher der Name) und wird selbst erwàrmt. Diese
vorerwàrmte Luft wird weiter beheizt, dann gehts wieder an die Wàsche.
Die Abluft ist kühler und weitgehend von Feuchtigkeit befreit, daher
brauchts keinen Schlauch ins Freie.

Jetzt kommt das Seltsame: Obwohl der Kondenstrockner wesentlich weniger
Wàrme nach aussen abführt, ist sein Energie"verbrauch" bei gleicher
Beladung etwas höher.

Warum?

Ich verstehe es nicht...

Auf Ideen hoffend,
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Carla Schneider
12/09/2012 - 13:48 | Warnen spam
Frank Peter wrote:

Hallo,

ich weiß natürlich, dass das folgende eigentlich mehr eine technische
Frage ist, allerdings konnte sie mir bisher keiner beantworten. Deswegen
wende ich mich hier mal an die "letzte Instanz".

Es geht um haushaltsübliche Wàschetrockner. Wer die Dinger nicht kennt:
Sie sehen aus wie eine normale Waschmaschine, nur dass in der Trommel
keine Waschlauge plàtschert, sondern warme Luft durch die Wàsche
gepustet wird.

Ràtselhaft ist mir der Energie"verbrauch" der im wesentlichen zwei Arten
im Vergleich:

- Ablufttrockner
hier wird die Umgebungsluft angesaugt, elektrisch aufgeheizt und durch
die nasse Wàsche geblasen. Die warme und feuchte Luft wird
typischerweise durch einen dicken Schlauch durch die Mauer ins Freie
entlassen.

- Kondenstrockner
im Unterschied zum Ablufttrockner wird bei diesem zwischen Ansaugöffnung
und Abblaseleitung ein Wàrmetauscher gesetzt. Die angesaugte Luft kühlt
dabei die Abluft (die Feuchtigkeit kondensiert dabei und wird in einem
Gefàß gesammelt - daher der Name) und wird selbst erwàrmt. Diese
vorerwàrmte Luft wird weiter beheizt, dann gehts wieder an die Wàsche.
Die Abluft ist kühler und weitgehend von Feuchtigkeit befreit, daher
brauchts keinen Schlauch ins Freie.

Jetzt kommt das Seltsame: Obwohl der Kondenstrockner wesentlich weniger
Wàrme nach aussen abführt, ist sein Energie"verbrauch" bei gleicher
Beladung etwas höher.

Warum?



Natuerlich wird im Kondensationstrockner mindestens genauso viel Waerme erzeugt wie
im Ablufttrockner, naemlich die zur Verdunstung des Wassers erforderliche Menge.
Sie wird nur nicht nach aussen abgegeben sondern nach innen und heizt den
Raum, denn kondensiert wird ja in einem Waermetauscher mit der Raumluft.
Wenn du weniger Energieverbrauch willst brauchst du einen Waeschetrockner mit
Waermepumpe, bei dem wird die Kondensationswaerme wieder zum Trocknen verwendet,
nachdem wie von der Waermepumpe auf ein hoeheres Temperaturniveau gebracht wurde.
Aber da ist die Maschine natuerlich viel teurer.

Ähnliche fragen