Energiesparlampen und Power-LEDs störenDevolo-Adapter?

30/09/2007 - 20:13 von spam | Report spam
Hallo,

leider musste ich feststellen, dass LED-Spots im E14-Sockel und auch ESL
die Benutzung von Powerline Ethernet unmöglich machen. Entweder streuen
die so unverschàmt viele Störungen oder sie haben Filter im Sockel.

Meine Tochter hat ihr Zimmer in einer sehr "abgelegenen" Ecke einer
großen Altbauwohnung. WLAN reicht nicht vom Arbeitszimmer bis dort hin,
Kabel legen ist eigentlich auch nicht das, was ich nun wollte. Bisher
hat Powerlan brauchbar funktioniert. Nun wollten wir auch ein wenig
Energie sparen und dann das ... pffff.

Würde es helfen, UKW-Entstördrosseln in die Zuleitung der Lampen zu
bauen, oder was soll ich tun? Danke für Tips.

Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
30/09/2007 - 21:01 | Warnen spam
Frank Esselbach wrote:

leider musste ich feststellen, dass LED-Spots im E14-Sockel und auch ESL
die Benutzung von Powerline Ethernet unmöglich machen. Entweder streuen
die so unverschàmt viele Störungen oder sie haben Filter im Sockel.



Zumindest LED-Spots haben sicher parasitàre "Filter im Sockel". Der zur
Stromversorgung verwendete kapazitiven Spannungsteiler stellt einen
ziemlich wirksamen Kurzschluß für HF dar.

ESL hingegen sollten normalerweise nicht sehr problematisch sein.
Hunderttausende von Leuten betreiben Powerline-LANs in trauter Eintracht
mit ESL.

Würde es helfen, UKW-Entstördrosseln in die Zuleitung der Lampen zu
bauen, oder was soll ich tun?



Ja. Aber...

Die mit Abstand beste Lösung ist, auf den Powerline-LAN-Mist ganz zu
verzichten und Kabel zu legen. Zweitbeste Lösung ist WLAN. Wenn die
Reichweite nicht genügt, Richtantennen benutzen oder WLAN-Repeater.

Richtantennen kann man für sehr wenig Geld selber basteln. Ich betreibe
z.B. ein WLAN über 150m (mit erheblichen HF-Hindernissen in Form von
dichtem Pflanzenbewuchs auf 40m davon) mit zwei Antennen sehr àhnlich
dieser:

http://www.vallstedt-networks.de/Fo.../index.htm

Leider bieten làngst nicht alle WLAN-Geràte die Möglichkeit, einfach
externe Antennen anzuschließen. Immerhin würde es bei Reichweiten in
Wohnungsgröße wohl sehr wahrscheinlich genügen, nur eine Seite mit einer
solchen Antenne auszustatten. Und viele WLAN-Router bieten die
Möglichkeit, die Antenne zu wechseln.

Ähnliche fragen