Entladeschlussspannung bei Blei-Gel

23/05/2008 - 17:38 von Tomas Herrmann | Report spam
Hallo Newsgroup,
1,8V pro Zelle sollte man bei Blei nicht unterschreiten.
So hab ich das bislang immer gehalten. Nun las ich aber neulich bei Dieter
Werner "Der Bleiakku", dass für Blei-Gel 1,9V die Grenze ist -
wie seht Ihr das??

Gruss Tomas.
 

Lesen sie die antworten

#1 Henry Kiefer
23/05/2008 - 18:01 | Warnen spam
Tomas Herrmann schrieb:
Hallo Newsgroup,
1,8V pro Zelle sollte man bei Blei nicht unterschreiten.
So hab ich das bislang immer gehalten. Nun las ich aber neulich bei Dieter
Werner "Der Bleiakku", dass für Blei-Gel 1,9V die Grenze ist -
wie seht Ihr das??




1,8V ist wirklich die unterste Grenze. Eigentlich ist es eine Frage
wieviel "Lebensdauer zu Kapazitàt" man brauch.


- Henry


www.ehydra.dyndns.info

Ähnliche fragen