Entlötsaugpumpe Ersa VACX

09/07/2011 - 15:28 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

nachdem meine letzte Entlötsaugpumpe den Geist aufgegeben hat, habe ich
bei einer Reichelt-Bestellung eine Ersa VAC X mitbestellt:

http://www.reichelt.de/Entloetpumpe...amp;OFFSET&;PROVID$02

Die habe ich genommen, weil sie leicht aussah und von Ersa ist. Jetzt
habe ich mit der schon einige Zeit gearbeitet und das Gefühl, dass ich
von Anfang an hatte, aber verdàngt habe, bestàtigt sich:

Die Pumpe ist der allerletzte Müll. Ich habe schon
1-EUR-China-Noname-Pumpen benutzt, die besser waren. Und das ist kein
drastischer übertriebener Vergleich, sondern die traurige Wahrheit. Hier
die Gründe:

1. Beim Saugen von schon mittelgroßen Tropfen (an Kühlkörpern
beispielsweise oder bereits bei großzügig angelöteten TO-220) verstopft
sie sich. Das ist an und für sich kein Problem, wenn die Verstopfung
leicht zu lösen wàre. Ist sie bei dem VACX Müll nicht. Erstmal bekommt
man die Spitze nur extrem schlecht raus und zweitens ist es mir jetzt
schon zwei mal passiert, dass ich den fesetgesetzten Löttropfen
unmöglich durch "stochern" entfernen konnte, sondern tatsàchlich
durchbohren (!) musste, um das Ding wieder zu befreien.

2. Beim "normalen" Saugen saugt sie einwandfrei und gut, allerdings
verteilt die Pumpe nach dem Auslösen überall feine kleine Zinnpartikel.
Wenn man Pech hat, schilzt die Nàhe zum Kolben die dann auf. Momentan
kontrolliere ich also alle Stellen, an denen ich mitder Pumpe war,
unterm Bino, da ich so schon einmal fast unsichtbare Kurzschlüsse
produziert habe, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen waren. Das kanns
ja nicht sein.

Unfassbar. Dass Ersa sich traut, da seinen Namen draufzuschreiben,
wundert mich. Nun zur Frage: Welche Pumpe kann ich denn nehmen, die
etwas taugt? Die Weller ("WELLER SA21A") ist zwar doppelt so teuer, aber
wenn sie ordentlich funktionieren würde, wàr mir das egal. Taugt die was?

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Rafael Deliano
09/07/2011 - 17:31 | Warnen spam
Nun zur Frage: Welche Pumpe



Bei mir saugt seit den 80er Jahren eine
bei Völkner gekaufte
Edsyn "Soldapullt Successor"
http://www.embeddedforth.de/temp/y.pdf
Ist immer noch in Produktion:
http://www.edsyn.com/index.php?Mode...p;pn=SS102
Der blaue Hebel als Auslöser ist ergonomisch angenehm und
das Ding hat kràftige Saugwirkung, allerdings auch
entsprechenden Rückschlag.

Erstmal bekommt man die Spitze nur extrem schlecht raus



Bei Edsyn Metallgewinde. Man kann auch das Rohr leicht
abschrauben wenn man umfangreichere Reinigung vornehmen
will.

verteilt die Pumpe nach dem Auslösen überall
feine kleine Zinnpartikel.



Prinzipbedingtes Problem wohl aller derartiger Handpumpen.
NASA & Co verwendet angeblich nur Entlötsauglitze.

MfG JRD

Ähnliche fragen