Entropie des Universums

22/11/2007 - 14:05 von Thomas Heger | Report spam
Hi NG

Ich wollte noch mal eine These in den Raum stellen, nàmlich dass sich die
Entropie des Universums nicht àndert.

Begründung:
Entropie ist so etwas wie ein Mass für die Wahrscheinlichkeit einen
bestimmten Zustand aus einer Anzahl möglicher Zustànde einzunehmen. Dabei
geht es immer um Vielteilchenzustànde und makroskopische Größen, welche eine
Zustand beschreiben. Klassisches Beispiel ist ein Gas in einem
abgeschlossenen Raum.

Im Falle des Universums nimmt aber die Zahl der Möglichkeiten genau so zu
wie die Möglichkeit, sie zu nutzen, denn der Raum expandiert und zwar mit
der gleichen Geschwindigkeit, mit der eine Verànderung eines Zustandes
eintreten könnte. Man kann also nicht von Wahrscheinlichkeiten sprechen, da
es für jede Zustandsànderung nur genau einen Versuch gibt.

Thomas Heger
 

Lesen sie die antworten

#1 Chris Marx c/o www.paf.li
22/11/2007 - 15:11 | Warnen spam
"Thomas Heger" schrieb im Newsbeitrag
news:fi3ur7$g00$01$
Hi NG

Ich wollte noch mal eine These in den Raum
stellen, nàmlich dass sich die Entropie des
Universums nicht àndert.

Begründung:
Entropie ist so etwas wie ein Mass für die
Wahrscheinlichkeit einen bestimmten Zustand
aus einer Anzahl möglicher Zustànde einzunehmen.
Dabei geht es immer um Vielteilchenzustànde



Qualitativ in der Natur nicht beobachtet.

und makroskopische Größen, welche eine Zustand
beschreiben.



Qualitativ in der Natur nicht beobachtet.

Klassisches Beispiel ist ein Gas in
einem abgeschlossenen Raum.



Gibt's in der Natur auch nicht.

Im Falle des Universums nimmt aber die Zahl der
Möglichkeiten genau so zu wie die Möglichkeit,
sie zu nutzen, denn der Raum expandiert und zwar
mit der gleichen Geschwindigkeit, mit der eine
Verànderung eines Zustandes eintreten könnte.



Eine aus nicht existenter qualitativer "Massenanziehung"
abgeleitete Unterstellung. Raum ist offensichtlich Energie
(Elektizitàt) im Aggregatzustand der SGR (substanzlos &
somit unsichtbar), mit "Aussparungen" potentieler Energie
(Elektrizitàt im 1. Aggregatzustand, wiederum substanzlos
& unsichtbar), erkennbar als sog "Dunkle Materie".

Man kann also nicht von Wahrscheinlichkeiten
sprechen, da es für jede Zustandsànderung nur
genau einen Versuch gibt.



Der Zustand àndert sich mit jeder SGR-Bewegung,
also masslos geschwind auf jeder möglichen Ebene
eines energetischen Aggregatzustandes. "Versuche"
gibt's unter diesen masslos vielfàltigen Prozessen
keine anzustellen, weder expandiert (wohin denn)
noch implodiert der Raum, noch verharrt er in einem
Steady State: Raum befindet sich in einem Dynamic
State.

++++

SGR = Substanzrelevante Gravitations-Resonanz,
vgl www.sources.li/SGR-d.pdf

Ähnliche fragen