Entschuldigung an Holger Vorberg

02/03/2010 - 08:46 von Kuster Peter | Report spam
Hallo Holger

Leider war ich vorletzte Woche nicht ganz klar im Kopf. Nachdem ich nun über
eine Woche mit Fieber im Bett lag, bin ich nun wieder normal helle.

Holger hat nicht mich angegriffen, sondern die Leute im Fox Forum, die
teilweise auch noch heute nicht glauben wollen, dass man irgendeinmal die
Foxplattform verlassen muss.

Nach alle den Angriffen im Fox-Forum auf Holger kann ich seine Haltung
nachvollziehen.

Mein lieber Holger, ich habe Dein Wissen und Deine Hinweise immer gerne
gelesen und auch wenn ich einen Umweg über Delphi gemacht habe, nie
angezweifelt.

Vor 3 Jahren war ich kein Fan von .Net, doch das hat sich geàndert. Obwohl
ich Delphi immer noch schàtze, will ich in Zukunft auch mit .Net arbeiten und
vielleicht ein paar Programme aus dem Fox auf .net umschreiben.

Ich habe Dich zu Unrecht angegriffen, dafür entschuldige ich mich und ich
bitte Dich, meine Entschuldigung anzunehmen. Du wolltest mir helfen und ich
habe Dich vor den Kopf gestossen. Das tut mir Leid.

Du hast eine sehr direkte Ausdrucksweise und so tönen Aussagen von Dir oft
sehr hart, auch wenn Du es sicher nicht so meinst. Ich werde mich bessern und
in Zukunft mich auf die Tipps in deinen Post konzentrieren, sofern Du mir
noch Tipps geben willst.

Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Vorberg
02/03/2010 - 09:44 | Warnen spam
Hallo Peter,

also zunàchst bin ich mal froh, dass du wieder gesund bist.

Desweiteren sehe ich eigentlich keinen Anlass dafür, dass du dich hier
so förmlich entschuldigst. Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich das
hier nicht so eng sehe. Da du dich aber nun entschuldigt hast, nehme ich
sie auch an, auch wenn es eigentlich gar nicht nötig war. Du zeigst
damit Größe, und davor würde ich jetzt mal meinen Hut ziehen, wenn ich
einen auf hàtte. <g>

Also Schwamm drüber! Alles ist gut!

Du hast recht, dass ich hin und wieder mal recht deutliche Worte benutze
bzw. benutzt habe. Ich wollte und will niemandem etwas böses, aber das
ist halt so meine Art. Das ich mit dem Rundumschlag auf die VFP Szene
auch "unschuldige" erwische war mir schon klar, genauso wie die
Tatsache, dass das eigentlich gar nicht hier in dieses Forum gehört.
Insofern entschuldige ich mich auch mal bei dir und bei allen, die das
mitlesen mussten.

In den VFP Foren, in denen ich zuletzt aktiv war, hat man mich zuletzt
einfach nicht verstehen WOLLEN. Mir wurde immer unterstellt, ich würde
alle vom tollen .NET überzeugen wollen. Das stimmte so nicht. Ich habe
lediglich meine Erfahrungswerte weitergegeben und da sie größtenteils
positiv waren hat man mich als eine Art "Verràter" angesehen und das
auch noch zu einem Zeitpunkt, wo ihnen ihr geliebtes Werzeug von MS
weggenommen wurde. Dabei haben viele VFP Entwickler selbst dafür
gesorgt, dass MS sich nicht genötigt sah, VFP weiter zu entwickeln. Ich
erinnere da immer wieder gerne an die absurden Diskussionen, ob ein
Update der jeweils neuesten VFP Version denn nun 500,- oder 550,- EUR
kosten muss. Angesichts der Stundenhonorare die ein VFP Entwickler immer
gerne veranschlagt, ist eine Investition von 550,- EUR alle 18 Monate
doch wohl kaum der Dikussion wert. Meine Meinung darüber hab ich
natürlich auch nicht für mich behalten, genauso wenig, wie ich über die
Wunschliste für neue Features der internationalen VFP Szene gedacht
habe. Das waren durch die Bank Dinge, die für eingesessene VFP
Entwickler zwar interessant waren, aber andere Entwickler nicht mal
annàhernd hinter dem Ofen hervor gelockt haben und ohne neue Kunden
konnte das Produkt nicht überleben. Also, was macht ein Hersteller mit
einem Produkt, das keine Aussicht auf neue Kunden hat und wo sich die
vorhandene Kundschaft um 50,- EUR mehr oder weniger fürs Update streitet?!

MfG
Holger Vorberg

Ähnliche fragen