Eos Energy Storage verkauft Batteriesystem an GDF SUEZ für Testläufe in Forschungs- und Entwicklungszentralen

20/11/2014 - 06:00 von Business Wire

Eos Energy Storage verkauft Batteriesystem an GDF SUEZ für Testläufe in Forschungs- und EntwicklungszentralenDas Projekt markiert ersten europäischen Test der neuartigen ZnythTM-Batterietechnologie von Eos. Anschließend ist die Einführung in bedeutenden europäischen Märkten geplant.

Eos Energy Storage gab heute bekannt, dass der europäische Energieriese GDF SUEZ (EPA: GSZ) das sichere, kosteneffiziente Zink-Hybrid-Kathoden (Znyth™) Batteriesystem von EOS erworben hat. Der Verkauf markiert nach externen Testläufen mit DNV GL die nächste Phase des Pilot-/Demonstrationsprojekts von Eos und schafft die Voraussetzungen für die kommerzielle Nutzung in bedeutenden europäischen Märkten.

„Wir sind äußerst erfreut, GDF SUEZ als unseren ersten internationalen Kunden und führenden Teilnehmer an unserem Genesis-Programm begrüßen zu können”, so Steve Hellman, President von Eos. „GDF SUEZ ist einer der größten Stromerzeuger weltweit mit Niederlassungen in 70 Ländern und Branchenführer in der wachsenden Branche der erneuerbaren Energien und darüber hinaus ein beispielloser Innovator auf dem Gebiet der Energietechnologie. Wir könnten uns keinen besseren Partner vorstellen, um unser erstes europäisches Testprogramm zu unterstützen und die weltweite Einführung des Eos Produkts zu fördern.”

GDF SUEZ wird das Batteriesystem von Eos in seinem neuen „GDF SUEZ Batteries Lab” in Laborelec (Linkebeek, Belgien) installieren und testen. Laborelec gehört zur GDF SUEZ Research & Technologies Division und ist ein führendes Forschungs- und Kompetenzzentrum im Bereich elektrischer Energietechnologie. Seine Kompetenzen decken die gesamte Energiewertschöpfungskette ab: Stromerzeugung, Übertragung, Versorgung, Speicherung und Endverbrauch.

Das im Juni 2014 gegründete „GDF SUEZ Batteries Lab” ist bestrebt, die Kapazitäten zu entwickeln, die erforderlich sind, um die künftigen Trends der Batterietechnologien hinsichtlich Kosten und Leistungsfähigkeit zu antizipieren. Das Labor wird die Leistungsfähigkeit des Eos-Systems im Rahmen unterschiedlicher Anwendungen evaluieren — hierzu gehören insbesondere Gebäude-Energiemanagement, Integration verteilter Solaranlagen (Photovoltaik), die Teilnahme an Netz-Ausgleichsenergiemärkten und Energie-Arbitrage in Großhandelsmärkten.

„Wir freuen uns auf die Tests des Aurora-Systems von Eos — alle Anzeichen sprechen dafür, dass dieses System voraussichtlich zu den Speicherlösungen mit den geringsten Energiespeicherkosten auf dem Markt gehören wird”, so Raphaël Schoentgen, Director of Research & Technologies, Member of the Executive Committee bei GDF SUEZ. „Belastbare Tests und die Evaluierung der Technologie von Eos werden uns in die Lage versetzen, die Leistungsfähigkeit hinreichend zu charakterisieren und uns auf die geeignetste Anwendung mit der höchsten Rentabilität auf den europäischen Einzelhandels- und Großhandels-Energiemärkten zu konzentrieren.”

„Die Nutzung unserer Batterie durch GDF SUEZ ist ein bedeutender Schritt im Hinblick auf die Kommerzialisierung unseres Aurora-Batteriesystems”, so Michael Oster, CEO von Eos. „Unsere Fertigungskapazitäten werden momentan ausgebaut und wir werden schließlich in der Lage sein, Batterien zu einem Preis auszuliefern, der die Energiespeicherung als wirtschaftlich attraktive Alternative im Vergleich zu den heutigen Gasturbinen erscheinen lässt.”

Das Speicherprodukt Aurora für verteilte Netzwerke ist ein containerisiertes Gleichstrom-Batteriesystem in MW-Größe, das entwickelt wurde, um verlässlichere, integrierte Produkte im Bereich erneuerbarer Energien zu ermöglichen, die Netz-Effizienz und Ausfallsicherheit zu verbessern und die Versorgungskosten sowie die Stromrechnungen der Verbraucher zu reduzieren. Eos beabsichtigt, das Aurora-Gleichstrom-Batteriesystem für 160 US-Dollar je kWh zu verkaufen und wird mit großen Power Controls und Integrationspartnern kooperieren, um schlüsselfertige integrierte Wechselstrom-Batteriesysteme zu verkaufen, zu installieren und den erforderlichen Service anzubieten.

GDF SUEZ schließt sich einigen der Branchengrößen und hochentwickelten Energiegesellschaften an — darunter NRG (NYSE: NRG), Con Edison (NYSE: ED), National Grid (LON: NG), Enel (BIT: ENEL), American Electric Power (NYSE: AEP) und die Public Service Company aus New Mexico (NYSE: PNM) — als Teilnehmer an dem Genesis-Programm von Eos, einer konzertierten Aktion, die ins Leben gerufen wurde, um das Energiespeichersystem Aurora von Eos zu optimieren, zu präsentieren und zu installieren. Insgesamt sind die Eos Genesis-Partner für die Stromerzeugung von mehr als 380 Gigawatt sowie für 2 Millionen Meilen an Übertragungs- und Verteilerleitungen verantwortlich und verfügen über eine Kundenbasis von 87 Millionen Kunden in über 70 Ländern.

Über Eos Energy Storage

Eos entwickelt kostengünstige Energiespeicherlösungen für Stromversorger mit zusätzlichen Anwendungsmöglichkeiten im gewerblichen Sektor, in der Industrie sowie im Telekommunikations- und Immobilienwesen. Eos hat sich die Aufgabe gestellt, sichere, robuste und kostengünstige Energiespeicherlösungen zu entwickeln, die weniger kostspielig sind als bestehende Alternativen, beispielsweise Gasturbinen zur Stromerzeugung. Eos ist in Edison im US-Bundesstaat New Jersey und in New York ansässig. Weitere Informationen finden Sie unter www.eosenergystorage.com.

Über GDF SUEZ

GDF SUEZ entwickelt seine Geschäftstätigkeit (Stromerzeugung, Erdgas und Energie-Dienstleistungen) im Rahmen eines verantwortungsvollen Wachstumsmodells, um die großen Herausforderungen von Energieversorgung und Umwelt zu meistern: den Energiebedarf zu decken, Versorgungssicherheit zu gewährleisten, dem Klimawandel entgegenzutreten und die verfügbaren Ressourcen effizient zu nutzen. Privatkunden, Kommunen und Unternehmen bietet die GDF SUEZ-Gruppe hocheffiziente und innovative Lösungen. Dabei setzt sie auf diversifizierte Gasversorgungsquellen, eine flexible und CO2-arme Stromerzeugung und ein herausragendes Know-how in den folgenden vier Schlüsselfeldern: unabhängige Stromerzeugung, LNG (verflüssigtes Erdgas), erneuerbare Energien und Energieeffizienz. GDF SUEZ beschäftigt weltweit 147.400 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von 81,3 Milliarden Euro. Die Gruppe ist an den Börsen in Paris und Brüssel notiert und in den wichtigsten internationalen Indizes vertreten: CAC 40, BEL 20, DJ Euro Stoxx 50, Euronext 100, FTSE Eurotop 100, MSCI Europe und Euronext Vigeo (World 120, Eurozone 120, Europe 120 und France 20).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Eos Energy Storage Media:
Philippe Bouchard: 1-212-628-7191
pbouchard@eosenergystorage.com
www.eosenergystorage.com
oder
GDF SUEZ Press:
Tel. (Frankreich): +33 (0)1 44 22 24 35
Tel. (Belgien): +32 2 510 76 70
E-Mail: gdfsuezpress@gdfsuez.com


Source(s) : Eos Energy Storage

Schreiben Sie einen Kommentar