Epcos Ferrit-Materialien

18/02/2011 - 09:39 von Michael Rübig | Report spam
Hallo zusammen,
Die üblichen Ferritmaterialien von Epcos für DCDC-Wandler (N27,N51, N87,
N97, ...) sind alle für einen Betriebsbereich von 25...xxx kHz
vorgesehen. Was soll die untere Grenze? Gibts für 20kHz andere besser
geeignete Materialien?

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
18/02/2011 - 10:38 | Warnen spam
Hallo,

Michael Rübig wrote:
Die üblichen Ferritmaterialien von Epcos für DCDC-Wandler (N27,N51, N87,
N97, ...) sind alle für einen Betriebsbereich von 25...xxx kHz
vorgesehen. Was soll die untere Grenze? Gibts für 20kHz andere besser
geeignete Materialien?



Du kannst die Dinger auch mit 15kHz fahren. Nur macht man das
üblicherweise nicht, weil der kleinste lose Draht oder Magnetostriktion
dann ziemlich unangenehm fiepen kann. In Memoriam 50Hz CRT-TVs mit ihnen
charakteristischen, oft noch im Nebenraum zu genießenden 15,625kHz aus
der Zeilenfrequenz. Die haben aber auch N30 oder àhnliches als Kern. N27
habe ich bei den Übertragern der àlteren Thyristorchassis auch schon
gesehen.

Ein anderer Aspekt ist natürlich, dass die übertragbare Energie pro
Kerngröße mit der Frequenz sinkt. Denn die Sàttigungsmagnetisierung der
Ferrite ist nicht so toll.


Marcel

Ähnliche fragen