Epson WF3640 DTWF gegen HP 8620

10/04/2015 - 00:24 von Juergen Kah | Report spam
Hallo,

mein bisheriger 4-in-1 HP 8600 Pro hat den Geist aufgegeben, Touchscreen
geht nicht mehr, tot, somit keine Bedienung mehr möglich.
Drum auf der Suche nach neuem Drucker, im Moment den HP8620 ins Auge
gefasst, aber evtl. auch Epson WF3640 DTWF, der ja noch etliche echte
Tasten hat.

Der 8600 konnte sehr gut scan-to-PC bzw. to-USB-Stick, was ich im Moment
stark vermisse.

Und er hat bei Tinte-alle zwar ne Meldung gebracht (auch auf dem
Laptop), aber bei OK-mach-weiter, hat er weitergedruckt. Wenn Schwarz
alle war, hat er weitere Frage gestellt, ob Schwarz via 3-Farben gemixt
werden soll und dann auch weitergemacht. Sowas passiert ja meisten am
Wochenende...
Ach so, beim Aus-/Einschalten druckt er nicht jedesmal ne Seite, sondern
nur, wenn eine Patrone gewechselt wurde.

Ich hab "von früher" in Erinnerung, dass manche Tintenstrahler den
Dienst einstellen, auch wenn nur eine einzige Patrone leer ist.
Und... dass (Canon?) einen Zàhler hat(te), ab dem der Druck eingestellt
wurde, obwohl noch Tinte in der (den) Patrone(n) war.

Wer kennt den WF3640 DTWF, druckt der (nach Frage) trotzdem weiter, auch
wenn nur eine Patrone leer ist?
a) wenn 1 Farbe leer, trotzdem in Farbe, auch wenn dadurch Fehlfarben?
b) wenn Schwarz leer, dann Schwarz via 3-Farb-Mix?

Insgesamt... wie wird von Euch der Epson eingeschàtzt?
Schnell? Papier-zickig?
Kann man beim Scan-to-PC oder -to-USB-Stick Bilder hintereinander weg
scannen oder je Bild neuen Scan-Startvorgang? Bei Scan-to-pdf auch viele
Bilder in eine pdf-Datei?

Soll ausschliesslich im WLAN arbeiten, plus Fax via Phoneline über
Tel-Anlage.

Ich mache wenig Fotopapier, eher Office-Papier für alles und viel
doppelseitig, aber meisten Entwurfsqualitàt (die beim HP auch in Farbe
sehr passabel ist).
Hin und wieder auch Druck vom Android-Tablet (eprint bzw. WiFi-Direct).
Auf den ersten Blick (beim Media) machte die Menüführung eigentlich
einen guten Eindruck, die 2 Papierfàcher auch.

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Neurath
10/04/2015 - 07:29 | Warnen spam
Juergen Kah Wrote in message:

Der 8600 konnte sehr gut scan-to-PC bzw. to-USB-Stick, was ich im Moment
stark vermisse.



Kann der WF-3640 auch.


Ach so, beim Aus-/Einschalten druckt er nicht jedesmal ne Seite, sondern
nur, wenn eine Patrone gewechselt wurde.




Macht der WF-3640 auch nicht HT. Aber: bitte nicht nach Gebrauch
stromlos machen.

Ich hab "von früher" in Erinnerung, dass manche Tintenstrahler den
Dienst einstellen, auch wenn nur eine einzige Patrone leer ist.



Leider macht das der WF-3640 auch so.
Aber erst, wenn eine Patrone wirklich fast leer ist, IIRC bei 2%

Und... dass (Canon?) einen Zàhler hat(te), ab dem der Druck eingestellt
wurde, obwohl noch Tinte in der (den) Patrone(n) war.




Weil er mutmaßt, dass jetzt der Resttintenbehàlter voll sei.
Macht der WF-3640 nicht, sein Resttintenbehàlter ist mit 2
Handgriffen von Außen tauschbar.

Wer kennt den WF3640 DTWF,



Ich nenne ihn mein eigen.

druckt der (nach Frage) trotzdem weiter, auch
wenn nur eine Patrone leer ist?



Nein

a) wenn 1 Farbe leer, trotzdem in Farbe, auch wenn dadurch Fehlfarben?



nein

b) wenn Schwarz leer, dann Schwarz via 3-Farb-Mix?




nein

Insgesamt... wie wird von Euch der Epson eingeschàtzt?
Schnell?



schnell.

Papier-zickig?



Konnte ich bisher nicht feststellen

Kann man beim Scan-to-PC oder -to-USB-Stick Bilder hintereinander weg
scannen oder je Bild neuen Scan-Startvorgang?



Es geht IIRC beides.

Bei Scan-to-pdf auch viele
Bilder in eine pdf-Datei?



scan to PDF hat er IIRC nicht ht

Alles in allem bin ich bisher sehr zufrieden,auch wenn ich mir die
ein oder andere Funktion mehr wünschen würde, wie z. B. scan to
email, oder eine duplexfàhige ADF und PDF druck von Stick/Karte
ohne PC.
Volker

Ähnliche fragen