Erdbahn

14/07/2008 - 08:55 von ram | Report spam
Ich habe eben schon

http://de.wikipedia.org/wiki/Erdbahn

gelesen, aber einige Fragen konnte ich mir nicht daraus herleiten:

In welche Himmelsrichtung muß ein Pfeil auf der Erdoberflàche
in Berlin heute um 12.13 MEZ zeigen, wenn er in die Richtung
zeigen soll, in die sich die Erde auf ihrer Bahn um die Sonne
bewegt?

Vermutlich ist dies ungefàhr eine der beiden Himmelsrichtungen
»Ost« oder »West« - aber welche?

Und am 11. Januar 2009 wàre es dann vermutlich dieselbe?

Aber morgen um 0.13 MEZ die entgegengesetzte?

Dann schneidet der Meridian dieses Pfeils die Bahnkurve des
Erdschwerpunktes um die Sonne zweimal tàglich ungefàhr um
6.00 und um 18.00 Uhr?

Aber wann befindet er sich dabei in Bewegungsrichtung vor
dem Schwerpunkt und wann hinter ihm?

Der Pfeil hat eine bestimmte Geschwindigkeit gegenüber einem
nichtrotierenden Koordinatensystem, in dem die Sonne ruht.

Diese Geschwindigkeit sollte im Laufe des Tages zwischen einem
Maximalwert und einem Minimalwert schwanken, wenn die
Geschwindigkeit der Eigenrotation zu der Bahngeschwindigkeit
addiert beziehungsweise von dieser subtrahiert wird.
Welchen Betrag hat dieser Maximal- und Minimalwert ungefàhr?
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Gringmuth
14/07/2008 - 22:11 | Warnen spam
Stefan Ram wrote:

In welche Himmelsrichtung muß ein Pfeil auf der Erdoberflàche
in Berlin heute um 12.13 MEZ zeigen, wenn er in die Richtung
zeigen soll, in die sich die Erde auf ihrer Bahn um die Sonne
bewegt?



Bei Sommeranfang und 12 Uhr wahre Ortszeit exakt nach Westen. Bei
Herbstanfang und 12 Uhr Ortszeit um 23,45° nach Norden verdreht.

Guck dir mal http://einklich.net/rec/astro/jahreslauf.htm an, da hab
ich auch ein paar Bilder reingesetzt, wie die Erde von der Sonne aus
gesehen erscheint.

Und am 11. Januar 2009 wàre es dann vermutlich dieselbe?



Nicht ganz, weil die Erdachsneigung dann umgekehrt funktioniert.

Aber morgen um 0.13 MEZ die entgegengesetzte?



Ja.

Dann schneidet der Meridian dieses Pfeils die Bahnkurve des
Erdschwerpunktes um die Sonne zweimal tàglich ungefàhr um
6.00 und um 18.00 Uhr?



Ja. Wiederum wahre Ortszeit. Die MESZ ist die wahre Ortszeit für den
30. Grad östlicher Lànge.

Aber wann befindet er sich dabei in Bewegungsrichtung vor
dem Schwerpunkt und wann hinter ihm?



Schau dir die Erdbahn von einem Pol aus an und überleg dir, wann auf
der Nordhalbkugel Sommer und wann Winter ist, dann wirds wohl klar.

Oder mach dir klar, daß die Erde von einer Sonnenkulmination zur
nàchsten etwas mehr als eine volle Umdrehung machen muß.

Lösung: Morgens um 6 Uhr fliegst du Kopf voran durchs All.

Der Pfeil hat eine bestimmte Geschwindigkeit gegenüber einem
nichtrotierenden Koordinatensystem, in dem die Sonne ruht.

Diese Geschwindigkeit sollte im Laufe des Tages zwischen einem
Maximalwert und einem Minimalwert schwanken, wenn die
Geschwindigkeit der Eigenrotation zu der Bahngeschwindigkeit
addiert beziehungsweise von dieser subtrahiert wird.



Klar.

Welchen Betrag hat dieser Maximal- und Minimalwert ungefàhr?



Erdbahngeschwindigkeit: etwa 30 km/s. Umlaufgeschwindigkeit deines
Pfeiles um die Erdachse: Lànge deines Breitenkreises / knapp 24 h.
Ersteren erhàltst du (Kugelform angenommen), wenn du den Äquatorumfang
(40800 km) mit dem Cosinus deiner geographischen Breite multiplizierst.

Ist für deutsche Verhàltnisse etwa 1 %.


HTH
vG

Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.

<http://einklich.net>

Ähnliche fragen