Erdentwärmung durch zunehmende Nutzung erneuerbarer Energien

16/12/2010 - 11:35 von untergangsprophet | Report spam
Wir erleben ja seit ein paar Jahren eine starke Abkühlung des Wetters
nach der Erderwàrmunsphase davor.
Die Ursache dafür wurde jetzt herausgefunden:

Sogenannte erneuerbare Energien entziehen der Erde und deren
Atmosphàre Energie. Das geschieht in Form von Windràdern,
Wasserkraftwerken, Sonnenkollektoren, Erdwàrmepumpen u.s.w. Das
alleine wàre noch kein Problem, würde ein Teil dieser so gewonnenen
Energie nicht in elektromagnetische Wellen umgewandelt. Erzeuger
elektromagnetischer Wellen nehmen stark zu. Ein Beispiel sind
Mobiltelefone und deren ganze nötige Infrastruktur an Funkzellen.
Diese elektromagnetischen Wellen werden zum Teil nicht wieder in Wàrme
umgewandelt die dann auf der Erde bleibt, sondern ins All
abgestrahlt.
Doch geht die Nutzung von elektrischer Energie fast immer mit
ungewollter elektromagnetischer Strahlung einher (Elektrosmog). Aus
diesem Grund müssen Elektrogeràte ein CE-Zeichen tragen mit dem der
Hersteller versichert dass es nicht so viel ungewollte
elektromagnetische Strahlung erzeugt und andere Geràte stören könnte.
Hier ist auch die populàre DSL-Technik zu erwàhnen, denn hier werden
alte Leitungen die ungenügend gegen das abstrahlen Elektromagnetischer
Wellen abgeschirmt sind unsachgemàß verwendet.
So wird die Erde durch erneuerbare Energien zu einer Art Kühlschrank.
Die erneuerbare Energietechnik entzieht der Erde Energie (Wàrme), die
zu einem Teil dann ins All abgestrahlt wird.

Für die nàchste Weltklimakonferenz werde ich einen Vortrag zur neuen
Lage des Weltklimas vorbereiten.
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
16/12/2010 - 17:01 | Warnen spam
On 16 Dez., 11:35, untergangsprophet
wrote:
Wir erleben ja seit ein paar Jahren eine starke Abkühlung des Wetters
nach der Erderwàrmunsphase davor.
Die Ursache dafür wurde jetzt herausgefunden:

Sogenannte erneuerbare Energien entziehen der Erde und deren
Atmosphàre Energie. Das geschieht in Form von Windràdern,
Wasserkraftwerken, Sonnenkollektoren, Erdwàrmepumpen u.s.w. Das
alleine wàre noch kein Problem, würde ein Teil dieser so gewonnenen
Energie nicht in elektromagnetische Wellen umgewandelt. Erzeuger
elektromagnetischer Wellen nehmen stark zu. Ein Beispiel sind
Mobiltelefone und deren ganze nötige Infrastruktur an Funkzellen.
Diese elektromagnetischen Wellen werden zum Teil nicht wieder in Wàrme
umgewandelt die dann auf der Erde bleibt, sondern ins All
abgestrahlt.
Doch geht die Nutzung von elektrischer Energie fast immer mit
ungewollter elektromagnetischer Strahlung einher (Elektrosmog). Aus
diesem Grund müssen Elektrogeràte ein CE-Zeichen tragen mit dem der
Hersteller versichert dass es nicht so viel ungewollte
elektromagnetische Strahlung erzeugt und andere Geràte stören könnte.
Hier ist auch die populàre DSL-Technik zu erwàhnen, denn hier werden
alte Leitungen die ungenügend gegen das abstrahlen Elektromagnetischer
Wellen abgeschirmt sind unsachgemàß verwendet.
So wird die Erde durch erneuerbare Energien zu einer Art Kühlschrank.
Die erneuerbare Energietechnik entzieht der Erde Energie (Wàrme), die
zu einem Teil dann ins All abgestrahlt wird.

Für die nàchste Weltklimakonferenz werde ich einen Vortrag zur neuen
Lage des Weltklimas vorbereiten.





Vorbereiten kannst Du schon.
Ob Du allerdings sprechen darfst bezweifle ich.

Ähnliche fragen