Erfahrung gesucht: Stylus Photo 1500W

13/03/2016 - 17:08 von Frank Hammerschmidt | Report spam
Guten Abend,

ich habe hier noch ein bischen Platz im Arbeitszimmer und dachte, ein
Drucker sàhe dort nett aus ;-)

Die Wahl fiele ganz spontan auf den Epson Stylus Photo 1500W, wenn es
von hier keine massiven Einwànde gàbe. Gedruckt werden soll sowohl Farbe
als auch sw auf vorwiegend matten, aber auch glànzenden Medien.

Von der Qualitat des Stylus Pro 4400 bin ich sehr angetan, allerdings
spielt der preis- und größenmàßig in einer anderen Liga. Andererseits
möchte ich qualitativ nicht allzu weit davon entfernt bleiben.

Mit Dank für Erfahrungsberichte,
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Bösche
15/03/2016 - 10:48 | Warnen spam
On Sun, 13 Mar 2016 17:08:25 +0100, Frank Hammerschmidt
wrote:

Guten Abend,

ich habe hier noch ein bischen Platz im Arbeitszimmer und dachte, ein
Drucker sàhe dort nett aus ;-)

Die Wahl fiele ganz spontan auf den Epson Stylus Photo 1500W, wenn es
von hier keine massiven Einwànde gàbe. Gedruckt werden soll sowohl Farbe
als auch sw auf vorwiegend matten, aber auch glànzenden Medien.

Von der Qualitat des Stylus Pro 4400 bin ich sehr angetan, allerdings
spielt der preis- und größenmàßig in einer anderen Liga. Andererseits
möchte ich qualitativ nicht allzu weit davon entfernt bleiben.

Mit Dank für Erfahrungsberichte,



Mit einem Erfahrungsbericht kann ich nicht aufwarten, schau doch
einfach bei Amazon..

Ich habe diesen Drucker auf meinen Wunschzettel gesetzt, aber mein
1999 erworbener HP 970Cxi macht mit Original-Tintenkartuschen und mit
mit Spyder3 erstellten ICC-Profilen immer noch einwandfreie
Fotodrucke. Zwar betragen die Tintenkosten damit ~1,-€ pro
DIN-A4-Seite und der Farbraum des 1500W ist deutlich größer, aber
Softproofs zeigen, dass Fotodrucke mit dem 1500W nur im Bereich um
Magenta farbtreuer sind, diese Farbe aber in Fotos weniger oft
auftritt - Ausnahme: Blumen. Zwar wàre die Möglichkeit auch in A3 zu
drucken wünschenswert...

fG
Peter

Ähnliche fragen