Forums Neueste Beiträge
 

Erfahrungen mit 4er-Kanalschema?

27/08/2010 - 21:23 von Ralph A. Schmid, dk5ras | Report spam
Moin,

wenn sich alle Geràte an Frequenz und Bandbreite halten, dann wàre
auch ein Schema aus vier nicht überlappenden Kanàlen denkbar, 1 - 5 -
9 - 13. Hat das schon mal jemand real erprobt? Eigentlich ist ja bei 1
- 6 - 11 immer eine Lücke von 5 MHz, die es so nicht braucht...und
meine (allerdings nicht repràsentativen) Messungen an Linksys-und
Buffalo-APs haben ergeben, daß die Spektrumsmaske relativ ordentlich
war, 20 MHz, nur wenig Gespratzel knapp daneben, und gut.


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Călin Rus
27/08/2010 - 23:26 | Warnen spam
Moin Ralph,

On 27.08.2010 21:23, Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:

wenn sich alle Geràte an Frequenz und Bandbreite halten, dann wàre
auch ein Schema aus vier nicht überlappenden Kanàlen denkbar, 1 - 5 -
9 - 13. Hat das schon mal jemand real erprobt?



Ja. Wie schon mal in <hlrl4h$pd9$ erwàhnt.
Habe pro Stockwerk 1 - 4 - 7 - 11 genommen, da nicht auszuschließen war,
dass Clients mit US-Adapter oder -Treiber teilnehmen (insgesamt ca. 250
Clients). Funktioniert seit Jahren absolut problemlos und fast
"wartungsfrei" mit WRT54GLs als APs. Reichweitenmàßig überlappen sie
sich deutlich, so dass es problemlos möglich ist, im gesamten Stockwerk
unterbrechungsfrei umherzuwandern, ohne dass Downloads abbrechen oder
VPN-Tunnel abreißen. Wie der Ami sagt: "Works like a charm". :-)

Gruß,
Calin

Kampagne gegen pseudo-intellektuelle Verwendung von Fremdwörtern, Teil 1:
"Die Olympioniken haben bei der Olympiade versagt."

Ähnliche fragen