Erfahrungen mit Excel 2007 Rechengeschwindigkeit unter Vista 64?

16/10/2008 - 21:54 von Frank Vellner | Report spam
Liebe NG,

ich muss mir einen neuen PC kaufen. Der soll Excel 2007 "optimiert"
sein, weil ich damit die meiste Zeit verbringe. Insbesondere warte ich
hàufiger auf das Berechnungsergebnis, wenn ich in Pivot-Tabellen Dinge
auswàhle oder umstelle. (zugrundeliegende Quelldaten recht
umfangreich...)

Nun tendiere ich zu einem XP-System, wo ich aber die 3,5 GB-RAM-Grenze
habe. Alternativ wàre ein Vista 64 bit System mit 8 GB. Hat jemand
damit Erfahungen und könnte kann einschàtzen, wie hoch der
Geschwindigkeitsunterschied ist? Angeblich sind ja alle
Office-Programme unter Vista eigentlich langsamer...

Derzeit (XP, 2 GB) bekomme ich von Excel öfter die Meldung, dass ein
Opteration mit den verfügbaren Ressourcen nicht machbar sei. Ich klicke
dann immer "ohne rückgàngig weiter" an. Auch Hinweise, ich solle andere
Programme schliessen, kommen öfter. Bei den heftigen Aktionen rechnet
Excel dann schon mal Minuten herum... Als Prozessor hat mir mein
Hàndler am Ort den Core2Duo E8400 3000MHz angeboten, weil ein Quad
Prozessor bei Excel auch nicht schneller wàre.

Über jeden Tipp freut sich der
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Ramel
16/10/2008 - 22:11 | Warnen spam
Grüezi Frank

Frank Vellner schrieb am 16.10.2008

ich muss mir einen neuen PC kaufen. Der soll Excel 2007 "optimiert"
sein, weil ich damit die meiste Zeit verbringe. Insbesondere warte ich
hàufiger auf das Berechnungsergebnis, wenn ich in Pivot-Tabellen Dinge
auswàhle oder umstelle. (zugrundeliegende Quelldaten recht
umfangreich...)

Nun tendiere ich zu einem XP-System, wo ich aber die 3,5 GB-RAM-Grenze
habe. Alternativ wàre ein Vista 64 bit System mit 8 GB. Hat jemand
damit Erfahungen und könnte kann einschàtzen, wie hoch der
Geschwindigkeitsunterschied ist?

Derzeit (XP, 2 GB) bekomme ich von Excel öfter die Meldung, dass ein
Opteration mit den verfügbaren Ressourcen nicht machbar sei. Ich klicke
dann immer "ohne rückgàngig weiter" an. Auch Hinweise, ich solle andere
Programme schliessen, kommen öfter. Bei den heftigen Aktionen rechnet
Excel dann schon mal Minuten herum... Als Prozessor hat mir mein
Hàndler am Ort den Core2Duo E8400 3000MHz angeboten, weil ein Quad
Prozessor bei Excel auch nicht schneller wàre.



Vermutlich ist einzig der Prozessor das ausschlaggebende Merkmal, da Excel
eine eigene Speicher-Verwaltung mitbringt, die mit dem grossen RAM nicht
viel anfangen kann (das dürfte bei xl2007 auch nicht viel anders sein).

Schau dir die folgenden Ausführungen mal nàher an, damit sollte es dir dann
etwas leichter fallen, eine Entscheidung zu treffen:

http://www.xlam.ch/xlimits/speicher.htm


Mit freundlichen Grüssen
Thomas Ramel

- MVP für Microsoft-Excel -
[Win XP Pro SP-2 / xl2003 SP-3]
Microsoft Excel - Die ExpertenTipps

Ähnliche fragen