Erfahrungen zu freigegebenen Arbeitsmappen

06/05/2009 - 16:52 von Frank Vellner | Report spam
Liebe NG,

ausnahmsweise einmal keine Frage sondern nur ein Erfahrungsbericht.
Darum wurde ich hier gebeten, als ich vor einigen Monaten hier auf
diese Möglichkeit gebracht wurde.

Wir setzen jetzt "freigegebene Arbeitsmappen" als Quasi-Workgroup
Lösung ein... und es funktioniert hervorragend.

Um die Speicher-Konflikte zu minimieren, habe ich einfach
"vorausgefüllte" Zeilen für jeden Bearbeiter gemacht. Jeder tràgt also
Änderungen etc. nur in "seine" Zeilen ein. Gelegentlich muss ich dann
mal einige unbenutzte Zeile herauslöschen, wenn der jeweilige
Bearbeiter an dem Tag nichts eingegtragen hat oder mehr als 3 Eintràge
machte und deshalb einige Zeilen überzàhlig sind.

Die wenigen Konflikte liessen sich bislang sehr einfach und logisch
lösen. Die freigegebene Arbeitsmappe ist insgesamt sehr stabil. Obwohl
wirklich keine Excel-Profis daran arbeiten, gab es bislang noch keinen
Absturz oder eine "verhunzte Datei".

Wenn ich gesperrte Funktionen nutzen möchte, nehme ich kurz die
Freigabe heraus. Dann àndere ich z.b. die bedingte Formatierung und
gebe wieder frei. Bislang alles wirklich problemlos.

Richtig schwierige bzw. "empfindliche" Arbeitsmappen habe ich
allerdings noch nicht getestet. Die enthalten hier immer Pivot-Tabellen
und sind deshalb ohnhin nicht freigebbar.

Nach meinem Gefühl ist es eine einfache und brauchbare Workgroup-Lösung
für (sehr) kleine Firmen, die eine zentrale Ablage (hier: NAS) mit
gemeinsamen gleichzeitigem Zugriff benötigen. Nein, ich bin kein M$
Verkàufer ;-)

Viele Grüße
Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Ramel
06/05/2009 - 17:06 | Warnen spam
Grüezi Frank

Frank Vellner schrieb am 06.05.2009

ausnahmsweise einmal keine Frage sondern nur ein Erfahrungsbericht.
Darum wurde ich hier gebeten, als ich vor einigen Monaten hier auf
diese Möglichkeit gebracht wurde.



Danke für diese Informationen - ich denke sie können/werden auch anderen
von Nutzen sein.

Wir setzen jetzt "freigegebene Arbeitsmappen" als Quasi-Workgroup
Lösung ein... und es funktioniert hervorragend.



Du bist IMO einer der wenigen, die dies so berichten - ich rate in aller
Regel dringen von der Freigabe ab (aber das wirst Du ja schon wissen) ;-)

Um die Speicher-Konflikte zu minimieren, habe ich einfach
"vorausgefüllte" Zeilen für jeden Bearbeiter gemacht. Jeder tràgt also
Änderungen etc. nur in "seine" Zeilen ein.



Ich vermute genau hier die Ursache für die wenigen Probleme die ihr habt.
Auf diese Weise kann es keine Speicherkonflikte geben, weil jeder genau da
àndert wo andere das nicht tun.

Die wenigen Konflikte liessen sich bislang sehr einfach und logisch
lösen. Die freigegebene Arbeitsmappe ist insgesamt sehr stabil. Obwohl
wirklich keine Excel-Profis daran arbeiten, gab es bislang noch keinen
Absturz oder eine "verhunzte Datei".



Das ist àusserst erfreulich und ich hoffe, dass es dabei bleibt.

Dennoch - erstelle fleissig ein Backup der Datei, man weiss nicht wie lange
der Zustand anhàlt :-)

Wenn ich gesperrte Funktionen nutzen möchte, nehme ich kurz die
Freigabe heraus. Dann àndere ich z.b. die bedingte Formatierung und
gebe wieder frei. Bislang alles wirklich problemlos.



Ja, das klingt nach sauber strukturierter Arbeitsweise und Disziplin der
Anwender.

Nach meinem Gefühl ist es eine einfache und brauchbare Workgroup-Lösung
für (sehr) kleine Firmen, die eine zentrale Ablage (hier: NAS) mit
gemeinsamen gleichzeitigem Zugriff benötigen.



Ich denke, das sind die Kernpunkte, die beachtet werden müssen.

Viel zu oft geschieht dies aber wohl nicht und daher stammen dann auch die
Probleme. Excel *ist* nunmal keine Datenbank und làsst daher alle
Mechanismen vermissen, die den Datenzugriff sauber regeln.

Auch ist es denkbar, dass das neue Datenformat seit xl2007 hier eine
Verbesserung gebracht hat.

Danke jedenfalls für deinen Erfahrungsbericht, das ist nicht
selbstverstàndlich!


Nein, ich bin kein M$ Verkàufer ;-)



...wissen wir doch... ;-)



Mit freundlichen Grüssen
Thomas Ramel

- MVP für Microsoft-Excel -
[Vista Ultimate SP-1 / xl2007 SP-1]

Ähnliche fragen