Erfahrungsbericht Freenet VoIP-Anschluss

06/05/2008 - 00:02 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

gegeben sei ein Freenet VoIP-Anschluss auf Basis von Resale-DSL 2000.
Endgeràt sei eine Fritzbox 7170 und ein daran angeschlossenes
hundsordinàres analoges Schnurlostelefon Siemens Gigaset 4010. Ort des
Geschehens: Berlin-West.

Der Inhaber des beschriebenen Anschlusses ruft über VoIP meinen
konventionellen Alice ISDN-Anschluss an. Das Gespràch ist leise,
verzerrt und mit stàndigen kurzzeitigen Unterbrechungen garniert,
welche die Verstàndlichkeit beeintràchtigen. Zu allem Überfluss stürzt
mitten im Gespràch die Firmware der Fritzbox ab, so dass gar nichts
mehr geht (Rückruf auf Telekom-Festnetznummer des Anrufers ->
Besetzzeichen, Rückruf auf Freenet-VoIP-Nummer des Anrufers ->
Besetztzeichen). Glücklicherweise ist der Gespràchspartner so schlau,
nach den beschriebenen Problemen vom Handy aus anzurufen (Vorwahl 0163,
also vermutlich E-Plus/Base/Simyo). Ergebnis: kristallklare Verbindung,
fast wie aus dem Festnetz. Und um Klassen besser als die vorangegangene
VoIP-Verbindung.

Und wieder mal weiß ich ganz genau, warum ich konventionelles ISDN
statt VoIP-Gefrickel benutze.

Gruß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Holzt
06/05/2008 - 00:06 | Warnen spam
Michael Landenberger wrote:
Und wieder mal weiß ich ganz genau, warum ich konventionelles ISDN
statt VoIP-Gefrickel benutze.



Schön daß Du ein weiteres Beispiel für Deine Vorurteile gefunden hast.
Dennoch ist VoIP mit gescheiten Anbietern völlig problemlos, so ist
z.B. das von 1&1 zugekaufte Produkt qualitativ hervorragend.

"everything done. Thank you for downloading a media file containing
proprietary and patentend technology."

Ähnliche fragen