Erfinder von JavaScript und Mozilla-Chef von Hass-Homos gestürzt

03/04/2014 - 23:21 von von | Report spam
Vor 8 Jahren unterschrieb Brendan Eich (Erfinder von Javascript) eine
Petition gegen die Homo-Ehe in Kalifornien. Jetzt wurde er in einer
Schmierenkampagne als frischgebackener Mozilla-Chef von den intoleranten
Hass-Homos zu Fall gebracht. Grund? Er hat vor 8 Jahren seine Meinung
ausgedrückt und sich demokratisch in einer Petition gegen die Homo-Ehe
betàtigt. Ein weiteres Beispiel, was für eine undemokratische und
meinungsverachtende Truppe diese Homos sind.

Brendan Eich Steps Down As Mozilla CEO
http://tech.slashdot.org/story/14/0...edium=feed

IdAg





news://freenews.netfront.net/ - complaints: news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas PointedEars Lahn
04/04/2014 - 03:44 | Warnen spam
[de.soc.politik.misc aus “Newsgroups” entfernt; bei news.solani.org sind
Crossposts nur in maximal 3 Newsgroups zugelassen.
F'up2 de.comp.lang.javascript für eine eventuelle *fachliche* Diskussion]

Das netfront.net-Pseudonymloch trollte amokcrosspostend über 4 Newsgroups:

Vor 8 Jahren unterschrieb Brendan Eich (Erfinder von Javascript) eine
Petition gegen die Homo-Ehe in Kalifornien. Jetzt wurde er in einer
Schmierenkampagne als frischgebackener Mozilla-Chef von den intoleranten
Hass-Homos zu Fall gebracht. Grund? Er hat vor 8 Jahren seine Meinung
ausgedrückt und sich demokratisch in einer Petition gegen die Homo-Ehe
betàtigt. Ein weiteres Beispiel, was für eine undemokratische und
meinungsverachtende Truppe diese Homos sind.

Brendan Eich Steps Down As Mozilla CEO
http://tech.slashdot.org/story/14/0...edium=feed



Dass Brendan Eich damals (2008, also vor 6, nicht vor 8 Jahren – rechnen
müsste man können) US$ 1000 an die Kampagne zum Verbot der
*gleichgeschlechtlichen* Ehe gespendet hat, ist Ausdruck seines guten Rechts
auf Meinungs- und Redefreiheit in einem demokratischen Staat, wenn auch in
dieser Form für mich nicht nachvollziehbar.

Dass man ihm jetzt erneut (vor zwei Jahren wurde das bereits durchgekaut)
einen Strick daraus drehen wollte, und den Shitstorm den es dazu gegeben
hat, finde ich auch angesichts seines unmittelbar nach Antritt formulierten
Commitments für Gleichberechtigung

<https://brendaneich.com/2014/03/inc...zilla/>

höchst widerlich. Siehe auch

<http://www.soeren-hentzschel.at/moz...ntar/>.

Dass Mozilla durch seinen quasi erzwungenen Rücktritt und sein Ausscheiden
aus dem Unternehmen nun einen seiner hellsten Köpfe verloren hat, ist höchst
bedauerlich, siehe auch

<http://www.glazman.org/weblog/dotcl...ad-day>

Wollen wir hoffen, dass dies die weitere Entwicklung von ECMAScript nicht
signifikant beeinflusst. Immerhin war Mozilla JavaScript, mit Brendan Eich
als Erfinder, hauptsàchlichem Entwickler und Vordenker, hier der Vorreiter
bei der Implementierung von ECMAScript Edition 6 “Harmony” (gemàss Working
Draft):

<https://developer.mozilla.org/en-US...Script> usw.

(Aufmerksame Beobachter haben vielleicht schon bemerkt, dass ich angefangen
habe, entsprechende Eintràge der ECMAScript Support Matrix hinzuzufügen.)

Dass Du das alles allerdings zum Anlass nimmst, erneut Deine widerliche,
*pseudo*christliche Homophobie übers ganze deutschsprachige Usenet hinweg
auszuleben, macht alles nur noch schlimmer; allerdings habe ich von Dir auch
nichts anderes erwartet.

Geh sterben.

PointedEars

Twitter: @PointedEars2
Please do not Cc: me. / Bitte keine Kopien per E-Mail.

Ähnliche fragen