Ergebnis von ZTE im ersten Quartal steigt um 41,9 Prozent – M-IKT-Strategie wirkt wachstumsfördernd

24/04/2015 - 13:00 von Business Wire

Ergebnis von ZTE im ersten Quartal steigt um 41,9 Prozent – M-IKT-Strategie wirkt wachstumsförderndHöhere Verkaufszahlen bei Carrier-Netzen, Mobiltelefonen, Videolösungen, Netzwerkterminals und Telekommunikationsdiensten fördern hohes Gewinnwachstum.

ZTE Corporation (0763.HK / 000063.SZ), ein bedeutender globaler Anbieter von Telekommunikationsausrüstung und Technologielösungen für Unternehmen und Privatverbraucher für das Mobile Internet, hat eine Steigerung seines Nettogewinns im ersten Quartal um 41,9 Prozent bekanntgegeben. Ein wichtiger Faktor dafür war auch die M-IKT-Strategie des Unternehmens, die neue Wachstumsperspektiven eröffnete.

Der den Aktionären zurechenbare Nettogewinn der börsennotierten Gesellschaft stieg in den ersten drei Monaten auf 883 Millionen RMB (142 Millionen US-Dollar) gemäß den heute von ZTE veröffentlichten Ergebnissen. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 0,24 RMB und der Umsatz konnte um 10,2 Prozent auf 21 Milliarden RMB gesteigert werden.

Die betrieblichen Erlöse aus Telekommunikations-Softwaresystemen, Dienstleistungen und weiteren Produkten stiegen im ersten Quartal um 23,4 Prozent, wobei ZTE neben den Dienstleistungen ein starkes Wachstum mit Video- und Netzwerkterminalprodukten erzielte. ZTE konzentriert sich im Rahmen seiner M-IKT-Strategie auf neue innovative Produkte, um die steigende Nachfrage nach Lösungen in den Bereichen Cloud Computing, Big Data, Smart City sowie hochleistungsfähige Router auszuschöpfen. Das Unternehmen unterstützt so Mobilfunkbetreiber und gewerbliche Kunden dabei, Chancen im Zeitalter des mobilen Breitbands und des Internets der Dinge zu ergreifen und zu kapitalisieren.

Der Umsatz aus dem Geschäftsbereich Carrier Networks stieg gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 8,9 Prozent – ein Ergebnis der höheren Verkäufe von Produkten wie drahtloser Kommunikationssysteme, drahtgebundener Switch- und Zugangsprodukte, Router und Router-Switches. Die betrieblichen Erlöse aus mobilen Endgeräten stiegen um 7 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum, was im Wesentlichen auf die höheren Verkaufszahlen von 4G-Endgeräten zurückzuführen ist.

Die weltweite Telekommunikationsbranche profitiert weiterhin vom umfassenden Ausbau, von der Kapazitätserweiterung, Leistungsoptimierung und von der flächendeckenden Verbreitung von 4G-Netzen sowie darüber hinaus auch vom Bau von Ausrüstungsteilen und Anlagen für diese Netze. Das Thema der LTE-FDD-Lizenzen in China hat zu weiteren Investitionen in die allgemeine Netzwerkausrüstung geführt, während die Umsetzung der Broadband-China-Strategie – in Verbindung mit einer steigenden Nachfrage nach Modernisierung der vorhandenen drahtgebundenen Breitbandnetze – eine Phase der relativ raschen Entwicklung für drahtgebundene Breitbandnetze eingeleitet hat.

ZTE wird sich auch in Zukunft weiterhin auf seine drei wesentlichen Geschäftsbereiche Carrier Networks, Enterprise Business und Mobile Devices konzentrieren. Im Geschäftsbereich Carrier Networks wird ZTE Lösungen für intelligentere Netze entwickeln, um Mobilfunkbetreiber bei ihrer Transformation in informationsbasierte Unternehmen zu unterstützen. Im Geschäftsbereich Enterprise Business wird ZTE den Wandel verschiedener Branchen in Richtung „Industrie 4.0“ oder „industrielles Internet“ durch die Verbesserung der betrieblichen Effizienz für Unternehmenskunden aktiv vorantreiben. Auf dem Endverbrauchermarkt wird ZTE intelligente Gerätetechnologien und neue Technologien in der Mensch-Maschine-Interaktion aktiv untersuchen. Gleichzeitig wird das Unternehmen Maßnahmen ergreifen, um integrierte innovative Heim-Endgeräte zu entwickeln.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab: [http://www.businesswire.com/news/home/20150423005404/en/ZTE-First-Quarter-Profit-Jumps-41.9-M-ICT-Strategy#.VTovd9JViko]

Über ZTE

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Technologielösungen für Verbraucher, Mobilfunkbetreiber, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Im Rahmen seiner M-IKT-Strategie ist das Unternehmen bestrebt, seinen Kunden integrierte und innovative Komplettlösungen zur Verfügung zu stellen, die ihnen erstklassige Leistung und einen außergewöhnlichen Wert bieten, während die Grenzen zwischen dem Telekommunikations- und dem Informationstechnologiesektor immer mehr verschmelzen. Die Aktien von ZTE sind an den Börsen von Hongkong und Shenzen (H-Aktienschlüssel: 0763.HK / A-Aktienschlüssel: 000063.SZ) notiert. Das Unternehmen liefert seine Produkte und Dienstleistungen an mehr als 500 Betreiber in über 160 Ländern. 10 Prozent seiner Umsätze investiert ZTE in Forschung und Entwicklung und nimmt in verschiedenen internationalen Gremien zur Entwicklung von Branchenstandards eine führende Rolle ein. Als Unternehmen, das der Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte-deutschland.de oder unter www.twitter.com/zte_deutschland.

Contacts :

ZTE Deutschland GmbH
Susanne Baumann, 0211 5406 3564
Unternehmenskommunikation
Parsevalstr. 11
40468 Düsseldorf
susanne.baumann@zte.com.cn
oder
Pressekontakt
AxiCom GmbH
Jens Dose, 089 800 908 15
Lilienthalstr. 5
82178 Puchheim
jens.dose@axicom.com
www.axicom.com


Source(s) : ZTE Corporation