Erhöht Zellenausblenden die Dateigröße

09/03/2009 - 21:13 von Ralf Brinkmann | Report spam
Hallo Alle!

Ich habe eine Excel-2003-Datei mit mehreren Blàttern und jeweils etwa
100 Zeilen. Dateigröße rund 344 kb. Die Datei ist noch zum größten Teil
leer und nur in diesen 100 Zeilen vorformatiert.

Wenn ich die nicht benötigten Zeilen unterhalb der 100 ausblende, wàchst
die Dateigröße schlagartig auf rund 1,7 MB an. Warum? Da steht doch gar
nichts drin?

Gruß, Ralf
Windows XP Home SP3
Opera 10.00-1285
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael v. Fondern
09/03/2009 - 22:40 | Warnen spam
Hallo Ralf,

folgende Vermutung: leere, unformatierte Zellen belegen im
Excel-Dateiformat keinerlei Platz. Für ausgeblendete Zeilen wird Excel
höchstwahrscheinlich zumindest Platz für die "Formatierung ausgeblendet"
belegen. Und wenn das Dateiformat dahingehend nicht gesondert optimiert
wurde, dann sogar pro einzelne ausgeblendete Zeile eine entsprechende
Format-Information der Größe "x Bytes". Macht bei 2^16-100 = 65436
ausgeblendeten Zeilen 65436 * "x Bytes" * "Anzahl der Blàtter". Da
können - je nach Anzahl der Blàtter - durchaus 1,4 zusàtzliche MB
zusammenkommen.

Grüße

- Michael -



Hallo Alle!

Ich habe eine Excel-2003-Datei mit mehreren Blàttern und jeweils etwa
100 Zeilen. Dateigröße rund 344 kb. Die Datei ist noch zum größten Teil
leer und nur in diesen 100 Zeilen vorformatiert.

Wenn ich die nicht benötigten Zeilen unterhalb der 100 ausblende, wàchst
die Dateigröße schlagartig auf rund 1,7 MB an. Warum? Da steht doch gar
nichts drin?

Gruß, Ralf

Ähnliche fragen