Forums Neueste Beiträge
 

Erhöhte Spannung beim Flashen - sinnvoll?

22/03/2011 - 10:55 von Igor \Knight\ Ivanov | Report spam
Hallo, NG!

Aus den grauen Zeiten der 80-er und 90-er kann ich mich schwach an die
damaligen Empfehlungen erinnern, beim Programmiervorgang von EPROMs (die mit
UV gelöscht werden konnten) und EEPROMs die Betriebsspannung auf die maximal
zulàßige Höhe (+6V) einzustellen, damit die Zellen zuverlàßig beschrieben
werden konnten: Es wurde beobachtet, dass wenn EPROM bei z.B. sauberen +5V
programmiert worden war, bei Schwankungen der Spannung über +5V die "0" auch
als "1" ausgelesen werden konnten.

Als die ersten Flash CPUs von ATMEL kamen (gemeint hier sind AT89C5x), wurde
ebenfalls geraten, beim Programmieren die Spannung etwas höher zu setzen
(+5.5V) als beim spàteren Betrieb (+5V), um sicher zu beschreiben.

Wie ist der heutige Stand der Dinger? Ist es sinnvoll, bei z.B. ATMEGAs beim
Programmieren auf +3.6V zu gehen, wenn beim Betrieb +3.3V sein werden? Gibt
es weiterhin Charge Pumps im Chip, die 12V intern fürs Flashen machen, oder
làuft die Programmierung intern bereits bei "normaler" Spannung?

TIA,

Igor.
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Wabnig
22/03/2011 - 11:07 | Warnen spam
On Tue, 22 Mar 2011 10:55:35 +0100, "Igor \"Knight\" Ivanov"
wrote:

Hallo, NG!

Aus den grauen Zeiten der 80-er und 90-er kann ich mich schwach an die
damaligen Empfehlungen erinnern, beim Programmiervorgang von EPROMs (die mit
UV gelöscht werden konnten) und EEPROMs die Betriebsspannung auf die maximal
zulàßige Höhe (+6V) einzustellen, damit die Zellen zuverlàßig beschrieben
werden konnten: Es wurde beobachtet, dass wenn EPROM bei z.B. sauberen +5V
programmiert worden war, bei Schwankungen der Spannung über +5V die "0" auch
als "1" ausgelesen werden konnten.

Als die ersten Flash CPUs von ATMEL kamen (gemeint hier sind AT89C5x), wurde
ebenfalls geraten, beim Programmieren die Spannung etwas höher zu setzen
(+5.5V) als beim spàteren Betrieb (+5V), um sicher zu beschreiben.

Wie ist der heutige Stand der Dinger? Ist es sinnvoll, bei z.B. ATMEGAs beim
Programmieren auf +3.6V zu gehen, wenn beim Betrieb +3.3V sein werden? Gibt
es weiterhin Charge Pumps im Chip, die 12V intern fürs Flashen machen, oder
làuft die Programmierung intern bereits bei "normaler" Spannung?

TIA,

Igor.



Wir haben Eproms 2x programmiert und uns eingebildet es hilft.

weiß aber nicht wirklich.


w.

Ähnliche fragen