Ermittlungen gegen Anonym eingeleitet

26/03/2010 - 20:03 von Lokalredaktion Stuttgarter Zeitung | Report spam
Stuttgart (eB) Gegen den bekannten Stuttgarter Langzeitarbeitslosen
Anonym ist ein förmliches Verfahren wegen Erschleichung von
Leistungen eingeleitet worden.

"Herr Bosau hat uns etliche Nebenverdienste verschwiegen, die er als
ALG-II-Empfànger hàtte angeben müssen. Zuverlàssige, beeidete
Zeugenaussagen liegen uns vor. Wir werden diesen Missbrauch des
Sozialstaats nicht dulden", erklàrte ein Sprecher des Stuttgarter
JobCenters.

Anonym droht die Zurückzahlung der von ihm zu Unrecht empfangenen
Leistungen sowie ein Strafverfahren wegen Betruges. Da er bislang nicht
vorbestraft sei, wird davon ausgegangen, dass eine Freiheitsstrafe
abgewendet werden kann. Im Falle der Nichtzahlung der zu erwartenden
empfindlichen Geldbuße kann jedoch ersatzweise Strafhaft verhàngt
werden.
 

Lesen sie die antworten

#1 rtfm
27/03/2010 - 09:32 | Warnen spam
Lokalredaktion Stuttgarter Zeitung wrote:

Dann pass mal auf das gegen Dich nicht bald Ermittlungen eingeleitet
werden. Was Du hier abziehst ist nicht nur nicht ganz von der feinen
Art, sondern es könnte sich für Dich auch als sehr ungünstig erweisen,
wenn man Deine Identitàt "ermittelt".

Ich könnte mir durchaus vorstellen, das ein Verlagshaus wie das der
Stuttgarter Zeitung Deine "Geschichten" irgendwann nicht mehr gut
findet.

Natürlich, remailer und so, Du bist der Checker, man kann Dich nicht
ermitteln. Alles klar!

Ein Tipp von mir: Wenn Dir irgendjemand oder irgendwas im Usenet
derart an den Senkel geht wie es offenbar im Falle von Detlef ist:
Ignorier ihn einfach. Oder ignorier das Usenet als ganzes.

Und nein, ich empfinde Dich nicht als heldenhaften Retter. Ich
empfinde Dich als viel viel störender als ich Detlef empfinde.

Ähnliche fragen