Eröffnungsrede auf dem 10. Europäischen PRO & eCOA Congress widmet sich den Erfahrungen mit eClinical-Technologien bei patientenzentrierten Untersuchungen

12/05/2014 - 07:00 von Business Wire

Eröffnungsrede auf dem 10. Europäischen PRO & eCOA Congress widmet sich den Erfahrungen mit eClinical-Technologien bei patientenzentrierten UntersuchungenSpitzen-eCOA-Veranstaltung wird von der PHT Corporation, dem führenden Anbieter von Systemen zur elektronischen Beurteilung klinischer Ergebnisse (eCOA), abgehalten.

Auf dem PRO & eCOA Congress, einer erstrangigen, informativen Veranstaltung, die vom 3. bis 5. Juni in Barcelona stattfindet, kommen weltweit tonangebende Akteure aus der Pharmabranche zusammen, um sich über ihre Erfahrungen, bewährten Verfahren und die aktuellen Trends bei der effektiven Nutzung von Systemen zur Erfassung patientenberichteter Ergebnisse (Patient-Reported Outcome, PRO) und zur elektronischen Beurteilung klinischer Ergebnisse (eCOA) auszutauschen, die der Optimierung der klinischen Forschung dienen. Veranstalter der Tagung ist die PHT Corporation, der führende Anbieter von Technologiesystemen zur Erfassung von patientenvermittelten elektronischen Daten für die klinische Forschung.

Melden Sie sich hier an: bit.ly/CongressBarcelona. Schließen Sie sich der PRO & eCOA Congress- LinkedIn-Community an.

Vivienne van de Walle, MD, PhD, CPI, Medical Director, Eigentümerin und Forschungsärztin bei PreCare Trial & Recruitment (PT&R) wird den Eröffnungsvortrag zum Kongress halten. Ihre Keynote widmet sich dem Thema: „The Site Experience: Patient-Centricity & eCOA at the Clinical Site”(Die Prüfzentrumserfahrung: Patientenzentriertheit und eCOA am Ort der klinischen Studie).

Dr. van de Walle ist eine Expertin im Bereich der Integration von Patientenversorgung und klinischer Forschung. Sie absolvierte ihr Studium der Humanmedizin an der University of Maastricht und der University of Oxford und erhielt einen zusätzlichen wissenschaftlichen Titel für ihre medizinischen Forschungsarbeiten in den Gebieten Gynäkologie/Geburtshilfe, Pädiatrie und Genetik. Seit 1999 arbeitet sie Vollzeit als Prüfärztin. Dr. van de Walle ist ein Mitglied des BROK/GCP-Prüfungsgremiums sowie von ACRON, APCR und NVFG. Sie hat Auftragsforschungsinstitute, Pharmaunternehmen und Universitäten in den Bereichen Prüfplanentwicklung, Machbarkeit, Sponsor-Prüfzentrums-Beziehung und soziale Medien unterrichtet und beraten.

Sheila Rocchio, MBA, Vice President of Marketing and Product Management von PHT, kommentierte: „Auf dem PRO & eCOA Congress kommen führende innovative Kräfte aus der Pharmabranche, der Hochschulforschung und den Reihen der Aufsichtsbehörden zusammen, um den Einsatz von eCOA-Technologien im Bereich der patientenzentrierten klinischen Forschung zu fördern. Diese Veranstaltung wendet sich speziell an Auftraggeber von klinischen Studien, die sich über den wissenschaftlichen Hintergrund des patientenzentrischen Ansatzes der Ergebniserfassung sowie die Vorteile und Abgrenzungsmöglichkeiten, die diese Datenströme im Rahmen von klinischen Studienprogrammen bieten können, informieren möchten.”Nehmen Sie sich eine Minute, um mehr über den PRO & eCOA Congress zu erfahren: http://bit.ly/1h39AHS

Zu den weiteren bereits bestätigten Vorträgen von Pharma-Innovatoren bei Novo Nordisk, F. Hoffmann-La Roche, Celgene, um nur einige zu nennen, gehören:

  • eCOA-Fallstudie: Erfahrungen mit der Erfassung von ePRO im Rahmen einer Studie zu metastasierendem Brustkrebs
  • ePRO: Wie gelangt man zum DBL und darüber hinaus
  • Gleichwertigkeit der SF-36-Messung auf einem Handgerät und einer Smartphone-App
  • Die Arbeit zum ePRO-Übergang: Bestimmung der richtigen Erfassungsperiode
  • Patientenrekrutierung und -bindung
  • Fallstudie: Steigerung der Studieneffizienz mithilfe einer eCOA-Bibliothek

Zusätzliche Workshops, Podiumsdiskussionen, Fallstudien und Vorträge von Sprechern der Branche und PHT befassen sich mit den Vor- und Nachteilen von “Bring Your Own Device”-Modellen für die ePRO-Erfassung, patientenzentrischer klinischer Forschung, der Entwicklung von Instrumenten für die eCOA, den objektiven Parametern für die Bestimmung des Patientennutzens und dem Einsatz von eCOA im Rahmen pädiatrischer Studien. Das vollständige Kongressprogramm ist online verfügbar.

Über die PHT Corporation

Die PHT Corporation ist Pharmaunternehmen und Auftragsforschungsorganisationen bei der erfolgreicheren, problemloseren und genaueren Durchführung klinischer Studienprogramme behilflich. Die bewährten eCOA-Systeme (electronic Clinical Outcome Assessment) von PHT zur elektronischen Beurteilung klinischer Ergebnisse erfassen patientenbezogene elektronische Daten über Smartphones, Tablets und das Internet. Diese über das Online-Portal StudyWorks™ bereitgestellten Daten verschaffen Sponsoren und Klinikern einen Echtzeit-Einblick in die Gefühlswelt und Funktionsfähigkeit der Patienten. Im Auftrag von Sponsoren hat PHT bereits an der Erfassung patientenbezogener E-Daten in mehr als 660 Studien weltweit mitgewirkt, die zu mehr als 16 Arzneimittelzulassungen geführt haben. PHT Clinical Science & Consulting bietet die wissenschaftliche, regulatorische und technologische Kompetenz, die der heutige eCOA-Markt verlangt und die Patienten verdienen.Weitere Informationen über PHT erhalten Sie unter phtcorp.com. Folgen Sie PHT auf LinkedIn, Facebook, Twitter, Google+ und YouTube.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ansprechpartner für Medienvertreter:
Brenda Nashawaty Communications
Brenda Nashawaty, 617-688-3253
brenda@nashawaty.com


Source(s) : PHT Corporation