Ersatz fuer Knopfzelle CL2020

26/01/2012 - 06:05 von Ralf . K u s m i e r z | Report spam
X-No-Archive: Yes

begin Thread


Moin!

Brüderchen hat mir seine Schreibmaschine "Brother AX-45" (jau,
antik...) bzw. sein Zweitexemplar davon an den Kopf gew^W^W^W^W
zugeschickt mit der Aufforderung: "Reparier mal...". Eigenartiges
Fehlerbild: Kein Bild, kein Ton... aaaber: wenn man sie auf die
Heizung stellt oder mit dem Fön hinten reinpustet, dann tut sie wieder
(identisch bei beiden Exemplaren). Ganz klar, dachte ich, und sagte:
"Wechsel mal den Elko im Netzteil aus" (nach 20 Jahren...). War's aber
nicht, also hab ich die am Bein...

Reingeguckt: Nee, Netzteil ist in Ordnung, beide Spannungen (einmal
ca. +16 V direkt vom Elko und einmal ungefàhr +8 V aus einem
Spannungsregler) sind da, das war's nicht. Weitergeguckt: Ach, da
sitzt ja eine Pufferbatterie:
<http://www.cshare.de/file/a7be778a1...a0a63>.

Messen: 2,7 V ist ein bißchen wenig, die sollte gut 3 V haben. Paßt
aber zum Symptom: Wenn man sie warmmacht, dann gibt sie ein paar
Elektrönchen mehr ab.

Die olle Panasonic-Zelle ist vorsintflutlich und gibt's nicht mehr.
Was spricht dagegen, die rauszuschmeißen und stattdesssen einen Halter
für zwei Mignonzellen in eine ruhige Ecke zu kleben (Platz ist in der
kleinsten Hütte...) und mit Alkaline-Zellen zu bestücken? Ein paar
Jahre ist damit dann doch auch Ruhe.

(Ich hatte an die Zelle zwei Mignons parallel angeschlossen und die
Spannung ein bißchen hochgezogen (hatte danach so gut 2,8 V. Der
Erfolg war, daß mich danach daß Display mit der Meldung "Der
Gehàusedeckel ist offen" angrinste (fein gemacht, geht wieder...), und
nachdem ich den entsprechenden Mikroschalter betàtigt hatte, blinkte
das Display im Sekundentakt, bzw. wenn man Shifttaste oder sowas
betàtigte, dann die LED im gleichen Takt. Vermute, zu wenig Spannung
zum Booten, hoffe, funktioniert mit genug Pufferspannung wieder (wo
ist sonst der verd... Resetknopf?), oder hab ich das Teil demoliert?
Klar gehört das Ding wegen völlig out in die Tonne, aber dazu zàhlt
meine Meinung nicht...)

Übrigens: Stück weiter links von der Zelle auf halbem Weg zum linken
Rand, wo der runtergeklappte Spannungsstabilisator sitzt - wurde da
etwa ein Kühlkörper "vergessen" oder bloß wegoptimiert? (Naja, làuft
offenbar auch "ohne", /wenn/ sie làuft...)


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Horejsi
26/01/2012 - 07:10 | Warnen spam
"Ralf . K u s m i e r z" schrieb im Newsbeitrag
news:
Die olle Panasonic-Zelle ist vorsintflutlich und gibt's nicht mehr.
Was spricht dagegen, die rauszuschmeißen und stattdesssen einen Halter
für zwei Mignonzellen in eine ruhige Ecke zu kleben (Platz ist in der
kleinsten Hütte...) und mit Alkaline-Zellen zu bestücken? Ein paar
Jahre ist damit dann doch auch Ruhe.



Was spricht dagegen, eine CR2025 samt Halter einzulöten? Die CR2025 sitzt
heute in jedem PC, ist damit Standard, dauerhaft und billig verfügbar.


Wolfgang Horejsi www.gebrauchtemotorradersatzteile.de

Ähnliche fragen