Ersatz für MD-5000 M-ATX gesucht

16/12/2010 - 09:33 von Manfred Mayer | Report spam
Hallo,

ich suche Ersatz für ein defektes Mainboard vom Typ MD-5000 M-ATX,
Sockel 478.

Es war in einem Medion 8008 verbaut, den mein 11-jàhriger Sohn geerbt hat.

Der Rest des Rechners sollte weiterverwendet werden: Gehàuse (mit
Anschlüssen auf der Front, RAM, Netzteil usw.)

Über eine etwas zeitgemàßere CPU als die P4 2,6 lasse ich im Zuge des
Mainboard-Tausches mit mir reden.

Grafik onboard reicht vollkommen, der PC wird für Internet, Mail, Office
usw. verwendet.

Kostenmàßig sollte das Ganze natürlich im Rahmen bleiben.

Das Board sollte also vom Formfaktor her passen und die Anschlüsse
bieten, die auf der Gehàusefront vorgesehen sind.

Ach ja, wir haben von unserem Family-Pack noch eine Windows 7-Lizenz
übrig. Es wàre schön, wenn das neue Board treibermàßig damit klarkàme
(32-Bit).

Ich habe recherchiert, bin aber nicht wirklich schlauer als vorher.

Infos zum Board hier:

http://dl.dropbox.com/u/2286329/Mainboard.pdf (2,86 MB)

und hier:

http://www.knietzsch.de/radio-tv-wo...md8008.htm

Kostenmàßig sollte das Ganze natürlich im Rahmen bleiben, sonst kommt
Plan B in Betracht (neuer/gebrauchter Einfach-PC).

Danke für eure hilfreichen Beitràge und Grüße (auch vom Junior),

Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 Hartmut Scholz
16/12/2010 - 12:33 | Warnen spam
Hallo

"Manfred Mayer" schrieb im Newsbeitrag
news:iecis1$tr6$
Hallo,

ich suche Ersatz für ein defektes Mainboard vom Typ MD-5000 M-ATX, Sockel
478.

Es war in einem Medion 8008 verbaut, den mein 11-jàhriger Sohn geerbt hat.



Ein Danaer-Geschenk!

Der Rest des Rechners sollte weiterverwendet werden: Gehàuse (mit
Anschlüssen auf der Front, RAM, Netzteil usw.)

[...]



Die Aufgabe wird nicht ganz einfach sein.
µATX-Boards gibt es natürlich viele, aber ob sie alle die geforderten
internen Anschlüsse für diesen Medion-Frontanschlußkasten bieten, ist eine
andere Frage. Da wird man ggf. Abstriche machen müssen. Und sollte sich auch
die Kabelbelegung bei den Steckern gut anschauen, Medion hat da manchmal
Sonderlösungen verbaut.
Eine andere Variante wàre es, das gleiche Board noch mal auf dem
Gebrauchtmarkt zu besorgen. Dann passt alles und Du kannst CPU und Speicher
weiterverwenden. Die bekannte Auktionsplattform ist da oft die rettende
Bucht. Das Board dürfte das von Microstar / MSI für Medion u.a. gebaute
MS-6701 sein.
Problem bleibt, daß das dann wieder ein gleich altes Board wàre, welches
auch nicht mehr die große Zukunft vor sich hat. Wenn ich recht sehe, stammt
das System etwa von 2003. In dieser Zeit wurden tlw. minderwertige
Kondensatoren auf Mainboards (u in Netzteilen) verwendet, die dann früher
oder spàter zum Ableben der Komponente führten.
Die Alternative, nàmlich ein aktuelles Board, erfordert zusàtzlich eine neue
CPU, neuen Speicher (DDR2/3 statt DDR1), eine neue Grafikkarte (PCIe statt
AGP) und aller Wahrscheinlichkeit nach auch ein stàrkeres Netzteil (Du hast
vermutlich ein 250W-Teil darinnen?)
Wenn man sich das nüchtern überlegt und Aufwand und Nutzen gegenüberstellt
... Aber das mußt Du entscheiden. Mit diesen Komplettsystemen ist das immer
so eine Sch...! Die Mainboards sind tlw. speziell dafür hergestellt und
sehen nur auf den ersten Blick aus wie ein Standardteil. Aber wenn immer man
etwas anderes nimmt, passt es vorn oder hinten nicht mehr alles zusammen.
Schade ist's um das Gehàuse und die Frontanschlußbox. Aber auch die bekommt
man ohne Frickelei nicht in ein anderes, größeres Gehàuse rüber, meist sind
auch die Kabel zu kurz.
(Ich habe einmal ein Medion-System (noch etwas àlter als Deiner) mit
defektem Mainboard repariert. Ein passendes Mainboard aus aktuellerer
Produktion gab es nicht. Ich habe dann ein halbes bis dreiviertel Jahr bei
ebay gebrauchte Mainboards gejagt. Das dritte oder vierte funktionierte dann
endlich wirklich, die ersten hatten eben auch schon einen Schuß und
starteten zwar noch, aber dann... Nun war der Rechner fertig, das
ursprünliche Interesse an dem Geràt aber làngst anderweitig befriedigt. Da
habe ich haufenweise Stunden investiert und zusàtzlich nicht wenig Geld, und
nun gammelt der Rechner hier nutzlos rum. Fazit: Ich würde mir das gründlich
überlegen.)

Herzlichst und Frohe Weihnacht
HartmutS

Ähnliche fragen