erste Erfahrungen nach Umstieg von KDE3.5 auf GNOME und einige "Restprobleme"

05/05/2008 - 09:42 von Gerhard Wyrwoll | Report spam
Hallo,

ich haben mich nach einigen Problemen - hauptsàchlich Evolution-Kalender
- entschlossen, mal GNOME StandAlone zu verwenden.

Notebook komplett mit openSuse 10.3 neu eingerichtet. Das gesicherte Home-
Verz. zurück. Darin alles mit "KDE*" und "GNOME*" gelöscht. Also richtig
neu ist es nicht, aber doch schon ziemlich...

Die Bedienung erscheint mir aufgeràumter und die Optik (für ich sicher
kein Entscheidungsgrund!) ist ansprechender und vor allem subjektiv ist
alles etwas flotter und weniger verspielt.

Aber ich musste feststellen, auch die GNOME-Entwickler kochen nur mit
Wasser.

a) So habe ich immer das Problem in Evolution, dass ich bei den Web-
Kalendern jedes mal das Passwort eingeben muss. Nervt halt.

b) Auch bekomme ich bei "Schlüsselbund verwalten" lfd. gemeldet, das der
Daemon nicht aktiv sei. Unmittelbar nach dem Neustart geht es noch.

c) Daten- und Musik-CD werden nicht autom. gemountet. Ich sei kein user
der Gruppe "cdrom". Stimmt nicht, habe mich eingetragen.

d) Programme auf bestimmte Arbeitsflàchen zu fixieren geht auch mit
DevilsPie nicht zuverlàssig.

e) Meine Klassik-Sammlung kann ich mit Bangshee nicht für den MP3-Player
vorbereiten. kein Plugin oder ich muss die Helix-Version oder andere
Programme verwenden. Sich, es geht. Aber dennoch etwas "unschön".


Jetzt bitte nicht auf das Niveau "dann geh doch zurück!" zurückfallen!
Ich will lediglich meine Erfahrungen für andere Umsteig-Willige
mitteilen.

Auch hoffe ich, den ein oder andere Tipp bzw. Suchbegriff zu erhalten.
Denn Tante Guugel und das Usenet waren bisher nicht sehr ergiebig. Oder
für mich als "DAU" zu anspruchsvoll...

Gruß
Gerhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Lutz Frommberger
05/05/2008 - 10:14 | Warnen spam
Gerhard Wyrwoll wrote:
a) So habe ich immer das Problem in Evolution, dass ich bei den Web-
Kalendern jedes mal das Passwort eingeben muss. Nervt halt.

b) Auch bekomme ich bei "Schlüsselbund verwalten" lfd. gemeldet, das der
Daemon nicht aktiv sei. Unmittelbar nach dem Neustart geht es noch.

c) Daten- und Musik-CD werden nicht autom. gemountet. Ich sei kein user
der Gruppe "cdrom". Stimmt nicht, habe mich eingetragen.



Zumindest diese Probleme sind mir komplett unbekannt. Klappt. Schon immer.
Ich fahre Ubuntu.

Ich erinnere mich, dass vor ein paar Jahren Gnome von SuSE nur sehr
suboptimal gepflegt war und nie so richtig lief. Inwieweit dass heute
noch zutrifft, weiß ich natürlich nicht.

d) Programme auf bestimmte Arbeitsflàchen zu fixieren geht auch mit
DevilsPie nicht zuverlàssig.



Nutzt du compiz oder metacity?

e) Meine Klassik-Sammlung kann ich mit Bangshee nicht für den MP3-Player
vorbereiten. kein Plugin oder ich muss die Helix-Version oder andere
Programme verwenden. Sich, es geht. Aber dennoch etwas "unschön".



Dazu kann ich nichts sagen.

gruß,
Lutz Frommberger | "Wenn ist das Nunstück git und
| Slotermeyer? Ja! ... Beiherhund
http://www.aussagekraft.de | das Oder die Flipperwaldt
pgp key on request | gersput." - Ernest Scribbler

Ähnliche fragen