Erste Schritte Domänencontroller Win2003

05/03/2009 - 13:44 von Dirk Schippersmann | Report spam
Servus,

ich spiele mit einem Windows 2003 Server, der in einigen Monaten
produktiv werden kann. Wenn es nötig wird, für die kleine Familie von 4
Leuten. Es ist eine typische Umgebung mit DSL, Router und Heimnetzwerk.

Jetzt hab ich eine Frage, ob ich etwas grundlegend falsch gemacht habe.

Ich habe den Win2003 Server mit dcpromo zum Domànencontroller
hochgestuft. Ich habe DNS eingerichtet, wenn auch nicht alles verstanden.
Den Server habe ich "DC" genannt, die Domain "meinedomain.de" - und zwar
wie die Domain, die ich auch bei 1und1 habe. Kann es da zu Konflikten
kommen? Eine Domain kann man wohl nicht ohne weiteres umbenennen.

Außerdem frag ich mich ob ich dem DC auch die Namensauflösung von
Adressen aus dem Internet machen lassen soll. Er also den Nameserver von
1und1 anzapfen sollte.

Fragen über Fragen

Dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph A. Schmid, dk5ras
05/03/2009 - 16:25 | Warnen spam
Dirk Schippersmann wrote:

Ich habe den Win2003 Server mit dcpromo zum Domànencontroller
hochgestuft.



Wozu braucht man einen Domànencontroller im Heimumfeld? Bei mir
werkelt ein w2k-server, seit Jahren, und für das bissl file server,
ftp und http braucht es das wahrlich nicht.


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/

Ähnliche fragen