Erweitertes RAID-Array wird nicht erkannt

15/07/2008 - 19:54 von Benjamin Gawert | Report spam
Gegeben ist Windows Server 2003 SBS (neuester Patchlevel, aktuelle
Treiber) auf einem Dell PowerEdge 840 mit einer kleinen SATA
Systemplatte am internen SATA-Port und einem Hardware-RAID bestehend aus
3x 750GB SATA an einem LSI MegaRAID SAS 8344ELP im RAID5 als
Datenlaufwerk. Das Datenaufwerk ist unter Windows als dynamischer
Datentràger mit einer einzigen 1.4TB grossen Partition versehen. Soweit
so gut.

Nun wurde das RAID5 mit einer vierten identischen Festplatte versehen
und das RAID-Array im Controller-BIOS auf 2.1TB erweitert (Controller
kann mit Arrays >2TB umgehen). Nachdem der Prüflauf etc. rum war zeigt
mir der Controller auch ein logisches 2.1TB-Laufwerk an. Leider nicht
unter Windows Server. Wàhrend ich erwartet habe, in der
Plattenverwaltung nun ein 2.1TB-Laufwerk mit einer 1.4TB-Partition
angezeigt zu bekommen glaubt Windows immer noch, dass das Laufwerk
selbst immer noch nur 1.4TB hat. Meine Frage wàre, wie ich Windows nun
dazu bekomme, zu erkennen, dass sich die Laufwerkskapazitàt geàndert hat?

Benjamin
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Redelberger \(MVP -SBS\)
16/07/2008 - 10:15 | Warnen spam
Hi Benjamin,

Nun wurde das RAID5 mit einer vierten identischen Festplatte versehen und
das RAID-Array im Controller-BIOS auf 2.1TB erweitert (Controller kann mit
Arrays >2TB umgehen). Nachdem der Prüflauf etc. rum war zeigt mir der
Controller auch ein logisches 2.1TB-Laufwerk an. Leider nicht unter
Windows Server. Wàhrend ich erwartet habe, in der Plattenverwaltung nun
ein 2.1TB-Laufwerk mit einer 1.4TB-Partition angezeigt zu bekommen glaubt
Windows immer noch, dass das Laufwerk selbst immer noch nur 1.4TB hat.
Meine Frage wàre, wie ich Windows nun dazu bekomme, zu erkennen, dass sich
die Laufwerkskapazitàt geàndert hat?



Du liegst vermutlich den Trugschluss auf, dass eine Erweiterung auf
Hardwareseite automatisch die Partitionserweiterung auf Betriebssystemseite
folgen muss. Dem ist aber nicht so.

Schau mal im Festplattenmanager ob der freie Platz hinter der ursprünglichen
Partition gewachsen ist (ggf. Datentràger neu einlesen lassen).

Dann musst Du noch mit einem geeigneten Tool (z.B. Diskpart.exe, s.a.
http://support.microsoft.com/kb/325590/en-us) die Partitionsgröße anpassen,
jedoch darauf achten, das NTFS respektive MFT seine Limitierungen hat (s.a.
http://technet2.microsoft.com/Windo...81033.mspx)

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Schoenbornstr. 57
D-97440 Werneck
Tel: +49 (9722) 4835
Mobil: +49 (179) 25 98 341
Email:
Web: http://www.starnet-services.net

Ähnliche fragen