Es war einmal ein PowerMac....

05/04/2008 - 11:53 von Wolfgang Keller | Report spam
Hallo,

...G5, die Garantiezeit ist seit drei Monaten rum. Er lief immer schön
brav, so brav, daß ich ihn kaum jemals ausgeschaltet habe - jaaa, ich
weiß, Energieverschwendung.

Eines Tages, er "schlief" gerade, gibt es einen Schlag im Gehàuse und
die Sicherung fliegt raus. Oh-oh. Steckdosenleiste aus, Sicherung
wieder rein, Steckdosenleiste wieder eingeschaltet und wieder PENG!

Was kann das sein? Netzteil im Eimer? Nach Garantiezeit plus drei
Monaten? ARGH! Wieviel kostet sowas? Womöglich Überspannungsschaden?
Wie kann man sich gegen sowas schützen? Gewitter war keines in der
Nàhe. Die Steckdosenleiste hatte angeblich einen Überspannungsschutz -
laut Verpackung.

Fragen über Fragen...

Danke für alle zweckdienlichen Hinweise zur Minimierung der
Reparaturrechnung.

MfG,

Wolfgang Keller

Warum müssen Chefs eigentlich immer solche Arschlöcher sein?

Na wenn ihnen jeder stàndig hinten reinkriecht kommen sie
doch zu gar nix anderem mehr als dazu Arschloch zu sein.
 

Lesen sie die antworten

#1 spam.astacus
05/04/2008 - 12:35 | Warnen spam
Wolfgang Keller wrote:

Was kann das sein? Netzteil im Eimer?



Sieht so aus.

Nach Garantiezeit plus drei
Womöglich Überspannungsschaden?
Wie kann man sich gegen sowas schützen? Gewitter war keines in der
Nàhe. Die Steckdosenleiste hatte angeblich einen Überspannungsschutz -
laut Verpackung.



Vom Baumarkt?
Es gibt hochwertige Steckdosenleisten mit Geràtevollschutz. Die kosten
aber auch einiges.
Wobei ich nicht gesagt haben will, daß es an einer Spannungsspitze lag.
Genausogut kann das Netzteil einfach nur gestorben sein.
Hast Du mal reingesehen?
Daniel


"Bei erwachsenen Tieren stimuliert Glutamat die Freßlust.
Deshalb wird es auch zur Tiermast empfohlen."

Udo Pollmer

Ähnliche fragen