eSignature von DocuSign wird zum Standard im Beschaffungswesen

03/12/2013 - 17:15 von Business Wire

eSignature von DocuSign wird zum Standard im BeschaffungswesenDocuSign optimiert Beschaffung, sorgt für höhere Zufriedenheit und für Verminderung der Abwicklungskosten und des Lieferkettenrisikos.

Führende Beschaffungsorganisationen haben die globale elektronische Unterschriftenplattform eSignature von DocuSign als Standard übernommen, um das Management von Lieferanten, Händlern und Vertragsgeschäften zu rationalisieren. Einkaufsabteilungen fortschrittlicher Unternehmen, wie Ch2m Hill, CITGO Petroleum, Cisco Capital, Gate Gourmet, GE Capital, HP, McAfee, Magna Powertrain, McKesson, Nationwide, Reed Elsevier, salesforce.com und Tata Communications u. a., nutzen DocuSign, um Transaktionen zu beschleunigen, was wiederum die Zufriedenheit steigert, Kosten senkt und das Lieferkettenrisiko vermindert.

„DocuSign ist der Standard für eSignature im Beschaffungswesen“, meinte Jack Miles, geschäftsführender Partner bei MainSpring Advisors, ehemaliger Minister des Florida Department of Management Services und ehemaliger Einkaufsleiter für Unternehmen wie AIG, CA, CIBA und Travelers. „Mit seiner erstklassigen Transaktionsmanagement-Plattform, die global tätige Beschaffungsorganisationen befähigt, den Einkauf zu rationalisieren, Kosten zu senken und Risiken zu minimieren, ist DocuSign in der Branche führend.“

„Die besten Führungskräfte versuchen in Bezug auf die Verbesserung der Kundenerfahrung, der Qualität und des Profits voneinander zu lernen“, erklärte Barry Wiegler, Berater für B2B-Organisationen sowie Gründer und zuvor 16 Jahre lang CEO von Sourcing Interests Group. „Derzeit gibt es kein spannenderes Thema im Beschaffungswesen als das digitale Geschäft und keine spannendere Technologie als DocuSign, um es in die Realität umzusetzen. Dank der Integration mit Ariba, dem Marktführer im Beschaffungswesen, hilft DocuSign, die Abwicklung des Einkaufs zu rationalisieren und zu automatisieren und damit Geschäfte zu beschleunigen.“

„DocuSign hat es uns wesentlich leichter gemacht, mit HP Geschäfte zu tätigen“, sagte John Hinshaw, Executive Vice President des Bereichs Technologie und Operatives Geschäft bei HP. „Dokumente, die einmal fünf bis sechs Wochen Bearbeitungszeit beansprucht haben, brauchen jetzt nur wenige Stunden. Wahrscheinlich habe wir bis heute keine Software eingeführt, die sich derart schnell rentiert.“

„DocuSigning ist in der heutigen digitalen Wirtschaft in Organisationen jeglicher Größenordnung und Branche zum Standard für die Abwicklung von Geschäften geworden“, sagte Keith Krach, Vorsitzender und CEO von DocuSign. „DocuSign erzeugt Synergien über Unternehmensabteilungen hinweg – einschließlich Verkauf, Service, Finanzwesen, Personal, Recht und Beschaffung – indem es Transaktionen automatisiert und rationalisiert, um Ergebnisse zu beschleunigen, Kosten dramatisch zu senken und Kunden, Geschäftspartner und Lieferanten zufriedenzustellen.“

Beschaffungsorganisationen haben DocuSign zum Standard gemacht, um:

  • Prozesse zu vereinfachen – Von Bestellungen bis zu Dienstleistungsrahmenverträgen (Master Service Agreements, MSAs) und Angebotsanfragen (Requests for Proposals, RFPs) hilft DocuSign Unternehmen, den Einkauf mit vorgegebenen Routing- und Genehmigungsverfahren zu vereinfachen und den Geschäftsablauf zu beschleunigen.
  • Kosten zu reduzieren – Dank DocuSign erübrigt sich das Drucken, Faxen, Scannen, der Eilversand und die Nachverfolgung von Verträgen, um Informationen und Unterschriften einzuholen.
  • Verträge schneller umzusetzen – Dank DocuSign können Dokumente online innerhalb von Minuten auf einfache, schnelle und sichere Weise weitergeleitet, unterschrieben und zurückgeschickt werden, und zwar jederzeit, überall und über beliebige Geräte.
  • Risiken zu reduzieren, Compliance zu steigern – DocuSign bietet einen vollständigen, rechtlich verbindlichen Prüfpfad, sodass Unternehmen in der Lage sind, interne Richtlinien, Unterschriftsebenen und -vollmachten sowie Aufbewahrungspflichten von Unterlagen zu erfüllen und das Risiko zu vermindern.

„Als Berater, die Unternehmen helfen, den Wert von Technologie zu quantifizieren, haben wir beobachtet, wie Unternehmen dank DocuSign Bearbeitungskosten in der Beschaffung bis zu 50 US-Dollar je Dokument senken und Umschlagszeiten für Verträge bis zu 65 Tage verkürzen konnten“, erklärte Bob Foote, Mitgründer und geschäftsführender Partner bei IntelliCap, einer führenden Qualitätssteuerungsfirma. „Ähnlich prognostiziert einer der drei größten Versicherer in den USA, der nach eigenen Angaben 200 Millionen Dokumente im Jahr zum Unterschreiben versendet, durch DocuSign fehlerhafte Eingaben (NIGO) auf null zu senken und über 20 US-Dollar pro Beschaffungsvertrag zu sparen. Das ist eine erstaunliche Rendite.“

„Die Ergebnisse, die wir in unserem Beschaffungsprozess gesehen haben, nämlich erheblich schnellere Vertragsumschlagszeiten, insbesondere über Zeitzonen hinweg, und die Unabhängigkeit von Verwaltungspersonal zum Nachverfolgen von schwebenden Verträgen, haben uns die Entscheidung erleichtert, DocuSign als Standard für eSignature in unserem gesamten Unternehmen zu übernehmen“, so Vinod Giri, Vize Presidentvon Tata Communications. „Mittlerweile setzten wir DocuSigning im Verkauf, Kundenservice, Produktmanagement, operativen Betrieb, Finanzwesen und IT-Bereich ein, um unternehmensweit einen noch größeren Mehrwert und eine höhere Rendite zu erzeugen.“

„Seit der Einführung von DocuSign im Beschaffungswesen von McKesson Specialty Health ist unser Team bedeutend effizienter geworden und mittlerweile werden die meisten Verträge sofort per DocuSign unterschrieben“, erklärte Jiji John, Senior Director des Bereichs strategische Beschaffung, McKesson Specialty Health. „Wir sind mit der Benutzerfreundlichkeit von DocuSign hoch zufrieden, nicht zu sprechen von der ausgezeichneten Geschäftsbeziehung und dem Kundenservice des DocuSign-Teams.“

Unternehmen verlassen sich im Beschaffungswesen auf DocuSign, weil die eSignature-Plattform die sicherste und zuverlässigste in der Branche ist. Kunden, die DocuSign benutzen, profitieren vom globalen Information Security Management System (ISMS) von DocuSign, das auf die höchsten internationalen Sicherheitsstandards, einschließlich ISO/IEC 27001, geprüft und zertifiziert ist.

Einkaufsabteilungen, die mehr über die elektronische Unterschriftenplattform von DocuSign erfahren möchten, können dies tun unter http://www.docusign.com/solutions/departments/procurement.

Über DocuSign Inc.

DocuSign®, The Global Standard für eSignature®, ist Marktführer im Bereich eSignature-Transaktionsmanagement. Global vertretene Firmen, Unternehmensabteilungen, Gewerbetreibende und Verbraucher verwenden DocuSign jetzt standardmäßig und täglich treten 60.000 neue Nutzer dem DocuSign Global Network bei. Heute erstreckt sich das Netzwerk von Nutzern über 188 Länder. DocuSign wird verwendet, um Transaktionen zu beschleunigen, Ergebnisse schneller vorzulegen, Kosten zu reduzieren und Kunden aus fast jeder Branche zu begeistern – von Finanzdienstleistungen über Versicherungen, der Technologie-Branche, dem Gesundheitswesen, der Fertigung, Kommunikation, dem Immobilien- und Konsumgütermarkt bis hin zu Universitäten und anderen Bereichen. Weitere Informationen finden Sie unter www.docusign.com oder unter der Nummer +1-877-720-2040. Besuchen Sie den Blog von DocuSign unter www.docusign.com/blog und folgen Sie DocuSign auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

TallGrass PR
Jennifer Fleming, +1 605-275-4075
jennifer.fleming@tallgrasspr.com
oder
DocuSign, Inc.
Gregor Perotto, +1 206-576-8081
media@docusign.com


Source(s) : DocuSign Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar