Forums Neueste Beiträge
 

eth erhöht isch immer um 1

06/06/2008 - 10:32 von Hans Novak | Report spam
Hallo,

irgendwie habe ich mir meine konfiguration kaputt gemacht.
ich nutze debian4. in meiner /etc/network/interfaces habe ich eth0 drin
stehen.
wenn ich einen ifconfig mache bekomme ich nur das loopback Interface
gezeigt.
Mit einem ifconfig -a sehe ich ein eth1
Dann habe ich die interfaces auf eth1 statt eth0 gestellt.
Jetzt kommt das gleiche spiel, nur dass ifconfig -a ein eth2 anzeigt.
Wenn ich das wieder in interfaces àndere, bekomme ich ein eth3 usw.

Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Rachel
06/06/2008 - 10:39 | Warnen spam
Hans Novak schrieb:

irgendwie habe ich mir meine konfiguration kaputt gemacht.



Heißt das, vorher ging es?


Ich habe das von Dir beschriebene Verhalten bei einem neu installierten
SuSE-10.3-Rechner beobachtet.

Ursache für dieses stàndige Neunumerieren waren im Endeffekt zwei Sachen:

1. Der Netzwerkgeràtetreiber behauptet, die gemeldete MAC-Adresse wàre
ungültig und es würde eine neue zugewiesen. Die ist dann zufàllig.

2. udev (bzw. die von ihm aufgerufenen Skripte) merkt dann "Oh, da ist
eine neue Karte mit unbekannter MAC-Adresse. Na, dann weisen wir mal
einen neuen Geràtebezeichner zu..."


Lösung war bei mir eine relativ weit vorne liegende udev-Regel, die auf
PCI-Parameter, Geràtetreiber und Start der Fake-MAC-Adresse triggert und
dieser Karte dann fest eth0 zuordnet.

HTH,


Thomas

Ähnliche fragen