Ethernet Alliance begrüßt den erfolgreichen Abschluss des IEEE 802.3bz Projekts

27/09/2016 - 14:00 von Business Wire

Ethernet Alliance begrüßt den erfolgreichen Abschluss des IEEE 802.3bz ProjektsNeu ratifizierter Standard erhöht den Wert bestehender Infrastrukturen, da Ausbaumöglichkeiten für mehr als 70 Milliarden Meter an verkaufter Cat5e/Cat6-Kabelführung geschaffen werden..

Die Ethernet Alliance, ein globales Konsortium, das sich dem anhaltenden Erfolg und der Verbesserung der Ethernet-Technologien widmet, begrüßte heute die Ratifizierung des IEEE 802.3bz™ Standards für das Ethernet der nächsten Generation: Media Access Control (MAC) Parameter, physikalische Schichten und Management-Parameter für den Betrieb mit Geschwindigkeiten von 2,5 Gbit/s und 5 Gbit/s. Durch die Bereitstellung von Zugriffsschicht-Bandbreiten für die schrittweise Einführung von Geschwindigkeiten jenseits von 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) wird diese Neuerung zur Befriedigung des Bedarfs in einer Vielzahl von Umgebungen und im Hinblick auf ein Reihe von Anwendungen beitragen. Hierzu zählen unter anderem Unternehmens- und Drahtlosnetzwerke.

„Der Datenbedarf der Endnutzer (kabelgestützt und drahtlos) nimmt weiter zu, insbesondere da mehr und mehr Nutzer über immer schnellere Drahtlostechnologien auf das Netzwerk zugreifen, die durch IEEE 802.11ac™ ermöglicht werden. Der 1000BASE-T Uplink von Drahtlos- auf Kabelnetzwerke ist nicht mehr ausreichend und die Nutzer benötigen eine Möglichkeit, um sich höhere Datenraten zu Nutze machen zu können, ohne die 70 Milliarden Meter der bereits genutzten Cat5e/Cat6-Verkabelung überholen zu müssen”, so David Chalupsky, Mitglied des Board of Directors der Ethernet Alliance, Principal Engineer der Intel Corporation und Chair of the IEEE 802.3bz Task Force. „IEEE 802.3bz ist eine elegante Lösung, die nicht nur einen Beitrag zur Befriedigung der Nachfrage nach schnellerem Zugang zu den rasch zunehmenden Datenvolumina leistet, sondern auch Gewinn aus früheren Infrastrukturinvestitionen zieht und dabei zur Verlängerung der Lebensdauer und Maximizierung des Wertes beiträgt.”

Aufbauend auf dem Erfolg von 1000BASE-T und durch den Aufrüstungsweg für diesen Standard definiert IEEE 802.3bz nun das 2,5 Gigabit (2.5G) und 5 Gigabit (5G) BASE-T Ethernet. Dieser Standard spezifiziert Ethernet Media Access Control (MAC) Parameter, Spezifikationen physikalischer Schichten (PHYs) und Management-Objekte für symmetrische verdrillte Leitungspaare für Medienübertragungen wie sie in strukturierten Verkabelungen zu finden sind. Durch die Bereitstellung der bis zu fünffachen Geschwindigkeit ohne kostenintensive Infrastrukturmaßnahmen ermöglicht IEEE 802.3bz eine kostengünstige Netzwerkbandbreiten-Skalierung. Diese Unternehmenstechnologie leistet einen wichtigen Beitrag zur Befriedigung unterschiedlicher Anforderungen. Hierzu gehören unter anderem wissenschaftliches Rechnen und Datenverarbeitung zu Forschungszwecken, Content-Produktion und Editieren von Inhalten, Industriedesign sowie Automatisierungstechnik und Machine Vision.

„IEEE 802.3bz ist eine wertvolle Ergänzung der sich ständig vergrößernden Ethernet-Normenfamilie. Seine Implementierung wird aufgrund der Verheißungen der nächsten Generation drahtloser Zugänge schnellere Drahtlosverbindungen ermöglichen”, so John D’Ambrosia, Chairman, Ethernet Alliance und Senior Principal Engineer bei Huawei. „Die Ethernet Alliance ist äußerst erfreut angesichts der Aussichten und Chancen, die durch IEEE 802.3bz geweckt werden. Wir sind bestrebt, die Erwartungen der Branche im Hinblick auf die Multivendor-Interoperabilität dieses Standards als Nachfolgetechnologie zu 1000BASE-T zu validieren, das als erfolgreichstes, jemals realisiertes Ethernet-Projekt angesehen wird.”

Weitere Informationen über die Ethernet Alliance finden Sie unter http://www.ethernetalliance.org, folgen Sie der @EthernetAllianc auf Twitter, besuchen Sie ihre Facebook-Seite oder treten Sie der EA LinkedIn Gruppe bei.

Über die Ethernet Alliance

Die Ethernet Alliance (EA) ist ein globales Konsortium, an dem System- und Komponentenanbieter, Branchenexperten sowie Universitätsangehörige und Regierungsbeamte beteiligt sind, die bestrebt sind, einen Beitrag zum kontinuierlichen Erfolg und zum Ausbau der Ethernet-Technologie zu leisten. Die Ethernet Alliance trägt zur Einführung von Ethernet-Standards auf dem Markt bei, indem Aktivitäten unterstützt werden, die vom erstmaligen Aufkommen neuer Ethernet-Technologien bis hin zu Interoperabilitätspräsentationen und Schulungen reichen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Interprose Public Relations
Melissa Power: 401-454-1314
melissa.power@interprosepr.com


Source(s) : Ethernet Alliance