ethX reordering on Linux [OT]

16/08/2012 - 20:52 von Rainer Weikusat | Report spam
Aufgrund von persoenlicher Neugier habe ich mal eine mittlere Menge
Zeit darauf verschwendet, dieser Angelegenheit ein wenig auf den Grund
zu gehen und das Resultat war das ethX (und andere Geraetenamen, die
vom Kernel 'der Reihe nach' vergeben werden) deswegen von Geraet zu
Geraet huepfen koennen, weil udev Treibermodule 'asynchron' laedt, dh
er startet lediglich die entsprechenden Prozesse. Anders ausgedrueckt,
die Ursache diese Problems ist ein proaktiver Performance-Hack in dem
Programm, das es angeblich loesen soll.
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Schlenker
17/08/2012 - 01:32 | Warnen spam
* Rainer Weikusat schrieb:
Aufgrund von persoenlicher Neugier habe ich mal eine mittlere Menge
Zeit darauf verschwendet, dieser Angelegenheit ein wenig auf den Grund
zu gehen und das Resultat war das ethX (und andere Geraetenamen, die
vom Kernel 'der Reihe nach' vergeben werden) deswegen von Geraet zu
Geraet huepfen koennen, weil udev Treibermodule 'asynchron' laedt,



Nein, die Ursache ist nicht udev, sondern der Linux-Kernel. Anders
formuliert, der Kernel vergibt die Bezeichnungen in einer nicht
zwingend deterministischen Reihenfolge.

Gruß, Heiko

Ähnliche fragen