Eurocom 1

07/04/2016 - 23:46 von R.Kiefer.SPAEM | Report spam
N'Abend!

Angestoßen durch die komprimierten Audiodateien dachte ich mir, daß ich
mir die Eurocom-1-Platine nebst Zubehör mehr als nur anschauen sollte,
Stichwort "Kansas City Audio Code". Terminalkarte VIC-1,
16kB-Speicherkarte bestückt mit 4kB und Eltec-Netzteil sind vorhanden,
ein Sammlung von Kopien des Handbuchs auch. Die ASCII-Tastatur und der
TV-Modulator sollten sich in einem Karton im Keller verstecken, aber
ebenfalls vorhanden sein. Die Terminalkarte hat ein Kabel mit einem
Cinch-Stecker, d.h. die würde ich an einem Apple-][-Bildschirm
probieren.

Aber jetzt das Hauptproblem für die Zeit nach dem "Putzen": das EPROM
ist schon lange vergeßlich. D.h. ich bràuchte die möglichen Inhalte, um
mir eines zu brennen.

Herausgefunden habe ich, daß ich zwei Listings als Kopie einer
abgedruckten Fassung vom Monitorhandbuch habe, das mit
Ohne-ASCII-Tastatur und das mit großer Tastatur und Terminalkarte. Ich
könnte die jeweils 2kB abtippen. Wenn ich Spaß dran fànde. Habe ich aber
sicher nicht.

Hat irgendjemand die Images der EPROMs? Das Web hat mir nichts
rausgerückt, Bitsavers kennt das auch nicht. Ein paar Regulars hier
àußersten sich im Laufe meiner News-Archivinhalte durchaus positiv zum
Besitz einer Eurocom 1 :-)

Zu den Varianten des Eurocom-1-Projekts:
- Es scheint mindestens zwei Platinenversionen (1k und 2k) zu geben. Die
àltere für zwei 2708, die die -5VDC-Versorgung braucht, und die Version
für zwei 2716, wo der Monitorteil im Sockel nahe dem Platinenrand steckt
und der andere Sockel frei für eigenen Code ist. BTW die VG-Leisten sind
nicht kompatibel belegt!
- Eine Platinenvariante hat als großen Aufdruck auf der Bauteilseite
"PART NR 2106", wo die andere lediglich "ELTEC ELEKTRONIK GMBH" stehen
hat. Die Letztere scheint nicht die àlteste Variante zu sein (meine mit
2716).
- Es gibt eine 6809-Erweiterung, die als Schweinchenrücken [1] im
6802-Sockel steckt.

Gibt's mehr Varianten?

Wie haben die Leute damals diese Ansammlung von Platinen betrieben? Das
Eltec-Netzteil führt die 220V offen auf der Lötseite und an der
VG-Leiste! Die Netzteilkarte darf man daher keinesfalls an die Backplane
der anderen Karten stecken.

Die Eurocom 1 hat Doppeleuropaformat, die anderen Karten lediglich
Einfacheuropa, werden aber gemeinsam auf einer Backplane der VG1-Leiste
betrieben. Wie wurde das typischerweise mechanisch gebaut? Platz oder
Löcher fürs Anschrauben von Frontblenden für typische 19"-Kàfige gibt's
nicht.

Gruß, Ralf

[1] Piggyback :-)

P.S.: Eigentlich wollte ich "nur kurz" verstehen, wie der Kassetten-
rekorder angesteuert wird, und schon wird das Projekt größer ...
 

Lesen sie die antworten

#1 Hanno Foest
08/04/2016 - 00:22 | Warnen spam
Am 07.04.2016 um 23:46 schrieb Ralf Kiefer:

Herausgefunden habe ich, daß ich zwei Listings als Kopie einer
abgedruckten Fassung vom Monitorhandbuch habe, das mit
Ohne-ASCII-Tastatur und das mit großer Tastatur und Terminalkarte. Ich
könnte die jeweils 2kB abtippen. Wenn ich Spaß dran fànde. Habe ich aber
sicher nicht.



OCR?

Hanno

Ähnliche fragen