evige story - terminierung von 485

15/09/2008 - 15:32 von Otto Sykora | Report spam
Also habe wieder etwas getestet und bin von der Funktionalitàt von
einem 485 Bus immmer wider überrascht.

Von der HF Branche kommend, würde ich all die 'Leitung abschliessen'
Anleitungen sehr gerne befolgen, aber:

Habe einge Aufbauten in der Werstatt getestet, teilweise so um die
260m Kabel (ca 100ohm z) drauf zwischen den zwei Geràten, 2 Draht
Verbindung.
Mit dem terminierwiderstand von 100R oder 120R geht die Verbindung
sehr mühsam, wenn überhaupt. Ohne geht alles richtig.
Habe kaum grosse Geschwindigkeit drauf, das hiergeht nur so mit 9600.
IC sind allersamt die 1/1 , also für 32x.

was mache ich genau falsch?

Versuche mit dem Scope die Signale anzuschauen ergaben, dass mit dem
Terminier R alles irgendwie sehr verzerrt aussieht, irgednwie
differenziert, ohne den R alles prima rechteckig.
 

Lesen sie die antworten

#1 Horst-D.Winzler
15/09/2008 - 15:49 | Warnen spam
Otto Sykora schrieb:

Habe einge Aufbauten in der Werstatt getestet, teilweise so um die
260m Kabel (ca 100ohm z) drauf zwischen den zwei Geràten, 2 Draht
Verbindung.
Mit dem terminierwiderstand von 100R oder 120R geht die Verbindung
sehr mühsam, wenn überhaupt. Ohne geht alles richtig.



Impedanz gemessen oder geschàtzt?

Er làßt sich auch berechnen: Wellenwiderstand einer Doppelleitung:

Z = 120/(epsylon)œ x ln(d/r) ; d= Leiter Mitte-Mitte, r= Radius des
Leiters

Habe kaum grosse Geschwindigkeit drauf, das hiergeht nur so mit 9600.
IC sind allersamt die 1/1 , also für 32x.

was mache ich genau falsch?

Versuche mit dem Scope die Signale anzuschauen ergaben, dass mit dem
Terminier R alles irgendwie sehr verzerrt aussieht, irgednwie
differenziert, ohne den R alles prima rechteckig.




Sieht nach zu kleinem Impedanzabschluß aus?

mfg hdw

Ähnliche fragen