Evolution hat vier Lügen als Voraussetzung:

10/03/2010 - 23:48 von Frank Prüfung | Report spam
Evolution hat vier Lügen als Voraussetzung:

1. Gott existiert nicht. Dieser Lüge stehen entgegen:

* Philosophisch, physikalisch und mathematisch bewiesen ist, daß Gott
der Verfasser der Bibel ist. Wer das leugnet, der leugnet folglich
1+1=2.

* Gott lehrt, daß Er in allen Seinen Werken mit der Vernunft
wahrnehmbar ist. Folglich behaupten nur vernunftlose Wesen, kaum als
Menschen zu bezeichnen, es gàbe Gott nicht. Um Gott zu leugnen, muß man
blind sein. Alle Naturwissenschaftler sind blind, lehrt die Erfahrung,
weshalb sie den größten Idioten aller Zeiten zum Genie erklàren,
Einstein, der in seiner mathematischen Herleitung der speziellen
Relativitàtstheorie gleich mehrfach durch Null geteilt hat, was
selbstverstàndlich eine in sich vollkommen widersprüchliche und deshalb
hochgradig idiotische "Theorie" zur Folge hat, um Welten von
Wissenschaft entfernt.

* Die Frage, woher Gott kommt, ist von mir beantwortet. Die Frage,
woher die Materie kommt, Basis aller Naturwissenschaft, wird nie
beantwortet werden.

2. Leben kann entstehen. Dieser Lüge stehen entgegen:

* Seit über einhundert Jahren versuchen wir vergeblich, den
Lebensentstehungsprozeß nachzuahmen. Nicht einmal den Lebensprozeß
einer Pflanze, Photosynthese, nachzuahmen sind wir fàhig.

* Lebensentstehung wird nicht beobachtet, ist also ein reines
Glaubensbekenntnis. Die Entstehung von Leben auch nur in Erwàgung zu
ziehen, setzt totale Verblödung voraus.

3. Materie kann leben. Dieser Lüge stehen entgegen:

* Naturwissenschaftler wissen alles über den Tod, gar nichts aber über
das Leben. Gott ist das Leben. Alles Leben ist aus Gott und existiert
nur durch Gott. Wer Gott leugnet, der leugnet das Leben. Gott ist
Geist. Nur Geist kann leben, nur Geist ist Leben. Könnte Materie leben,
dann müßte ein von meinem Körper getrennter Arm, ein vom Baum
getrennter Ast, ein abgeschnittener Grashalm ... weiterleben.

* Evolution bedingt die zufàllige Verànderung des Erbmaterials. Die
Zahl der Möglichkeiten der Verànderung des Erbmaterials primitivsten
Lebens sind größer als die Zahl der Atome im Universum. Zumindest im
Durchschnitt muß der Zufall alle Möglichkeiten durchspielen. Das
bedingt, weil die weitaus größere Zahl lebens- und/oder
fortpflanzungsunfàhig ist, kein Leben. Evolution gibt es auf dem Mond
und überall da, wo es kein Leben gibt.

4. Es existieren Naturgesetze. Dieser Lüge stehen entgegen:

* Gott lehrt: Es gibt keine Naturgesetze. Selbstverstàndlich wissen es
die Führungseliten von (in dieser Reihenfolge) allen Kirchen, der
Wissenschaft, Politik und Wirtschaft besser.

* Grundlage aller Naturwissenschaft ist der Energie-Erhaltungssatz.
Gravitation und Permanentmagnetismus beweisen die Ungültigkeit des
Energie-Erhaltungssatzes, was alle Naturwissenschaft zerplatzen làßt
wie eine Seifenblase und deshalb Tummelplatz für alle Deppen ist.

* Gàbe es Naturgesetze, dann dürfte es nur einen und nicht zwei
Flutberge geben, es dürfte keinen Regenbogen geben und der Mond dürfte
sich nicht um die Erde drehen und die Erde nicht um die Sonne ...


H A L L E L U J A !
 

Lesen sie die antworten

#1 Siegfried Schmidt
10/03/2010 - 23:56 | Warnen spam
On 10 Mrz., 23:48, Frank Prüfung
wrote:
Evolution hat vier L gen als Voraussetzung:

1. Gott existiert nicht. Dieser L ge stehen entgegen:

* Philosophisch, physikalisch und mathematisch bewiesen ist, da Gott
der Verfasser der Bibel ist. Wer das leugnet, der leugnet folglich
1+1=2.

* Gott lehrt, da Er in allen Seinen Werken mit der Vernunft
wahrnehmbar ist. Folglich behaupten nur vernunftlose Wesen, kaum als
Menschen zu bezeichnen, es g be Gott nicht. Um Gott zu leugnen, mu man
blind sein. Alle Naturwissenschaftler sind blind, lehrt die Erfahrung,
weshalb sie den gr ten Idioten aller Zeiten zum Genie erkl ren,
Einstein, der in seiner mathematischen Herleitung der speziellen
Relativit tstheorie gleich mehrfach durch Null geteilt hat, was
selbstverst ndlich eine in sich vollkommen widerspr chliche und deshalb
hochgradig idiotische "Theorie" zur Folge hat, um Welten von
Wissenschaft entfernt.

* Die Frage, woher Gott kommt, ist von mir beantwortet. Die Frage,
woher die Materie kommt, Basis aller Naturwissenschaft, wird nie
beantwortet werden.

2. Leben kann entstehen. Dieser L ge stehen entgegen:

* Seit ber einhundert Jahren versuchen wir vergeblich, den
Lebensentstehungsproze nachzuahmen. Nicht einmal den Lebensproze
einer Pflanze, Photosynthese, nachzuahmen sind wir f hig.

* Lebensentstehung wird nicht beobachtet, ist also ein reines
Glaubensbekenntnis. Die Entstehung von Leben auch nur in Erw gung zu
ziehen, setzt totale Verbl dung voraus.

3. Materie kann leben. Dieser L ge stehen entgegen:

* Naturwissenschaftler wissen alles ber den Tod, gar nichts aber ber
das Leben. Gott ist das Leben. Alles Leben ist aus Gott und existiert
nur durch Gott. Wer Gott leugnet, der leugnet das Leben. Gott ist
Geist. Nur Geist kann leben, nur Geist ist Leben. K nnte Materie leben,
dann m te ein von meinem K rper getrennter Arm, ein vom Baum
getrennter Ast, ein abgeschnittener Grashalm ... weiterleben.

* Evolution bedingt die zuf llige Ver nderung des Erbmaterials. Die
Zahl der M glichkeiten der Ver nderung des Erbmaterials primitivsten
Lebens sind gr er als die Zahl der Atome im Universum. Zumindest im
Durchschnitt mu der Zufall alle M glichkeiten durchspielen. Das
bedingt, weil die weitaus gr ere Zahl lebens- und/oder
fortpflanzungsunf hig ist, kein Leben. Evolution gibt es auf dem Mond
und berall da, wo es kein Leben gibt.

4. Es existieren Naturgesetze. Dieser L ge stehen entgegen:

* Gott lehrt: Es gibt keine Naturgesetze. Selbstverst ndlich wissen es
die F hrungseliten von (in dieser Reihenfolge) allen Kirchen, der
Wissenschaft, Politik und Wirtschaft besser.

* Grundlage aller Naturwissenschaft ist der Energie-Erhaltungssatz.
Gravitation und Permanentmagnetismus beweisen die Ung ltigkeit des
Energie-Erhaltungssatzes, was alle Naturwissenschaft zerplatzen l t
wie eine Seifenblase und deshalb Tummelplatz f r alle Deppen ist.

* G be es Naturgesetze, dann d rfte es nur einen und nicht zwei
Flutberge geben, es d rfte keinen Regenbogen geben und der Mond d rfte
sich nicht um die Erde drehen und die Erde nicht um die Sonne ...

H A L L E L U J A !



Hallejufa-du Volltrottel!
Energieerhaltungssatz? Was soll das in deinem Beitrag?
zickzack

Ähnliche fragen