[evtl.OT] Autoelektr(on)ik-Frage

20/10/2007 - 14:30 von Jens Carstens | Report spam
Hallo zusammen,
wie im Subject schon angedeutet ist die Frage hier eventuell leicht
OT, aber die Autofraktion in Gestalt des Schraubers meines Vertrauens
(Kfz-Meister) hat bereits das Handtuch geworfen und meint, es helfe
nur der Austausch aller beteiligten Teile auf gut Glück.
Vielleicht hat ja hier einer eine Idee...

Bei meinem 90'er Golf2 tritt folgendes Phànomen auf: Bei bestimmten
Aussentemperaturen, wie sie zur Zeit herrschen, also so bei 10° rum,
springt er, wie sonst auch immer, freudig an und làuft prima. Nach ca.
10 Minuten fàngt er an, gelegentlich zu Ruckeln, das geht aber bei
weiterer Erwàrmung weg. Wenn man ihn nach kurzer Strecke 'halbwarm'
abstellt, startet er erst wieder nach einer 15-20 Minütigen
Bedenkzeit, dann ist aber wieder alles im Lot. Wenn es richtig kalt
ist oder wàrmer als jetzt, macht er das nicht. Vor 2 Jahren hatte ich
das Problem schonmal, da hat mein Schrauber die Zündspule getauscht,
wonach der Fehler zwar nicht weg war, aber wegen der sinkenden
Temperaturen irrelevant wurde. Letzten Herbst/Frühling trat das
Problem bizarrerweise nicht mehr auf, und jetzt ist es wieder volle
Kanne da.
Das kann bei so einer alten Karre natürlich so ziemlich alles sein,
diese Temperaturabhàngikeit und das 'digitale' verhalten làsst mich
aber irgendwas elektronisches vermuten. (Hat meiner Meinung nach im
Auto sowieso nicht verloren...)

Und jetzt wird es bizarr:
Um das Ding einzukreisen, habe ich mir mal ein Hochspannungskabel
mitgenommen, um zu sehen, ob die Zündung da ist, wenn der Vogel
streikt. Beim nàchsten mal dann anstatt die 20 Minuten zu warten das
Kabel von der Zündspule am Verteiler abgezogen,
Hochspannungsverlàngerung drangezwickt, das Ende einige Millimeter von
der Masse weggehalten, gestartet und siehe da - kein Zündfunken.
Bischen dichter rangehalten - klitzekleine Zündfünkchen, die nach
weniger als einer Sekunde mit einem Mal zu richtig kràftigen schönen
Blauen Zündfunken wurden.
Kabel ab, Stecker drauf, anlassen -> làuft.
Das könnte nun Zufall sein, aber ich das jetzt 3 mal gemacht. Ohne
'Funken ziehen' dauert es 20 Minuten, bis er wieder will, mit geht es
sofort.
Was kann das denn bizarres sein???

Es kommen eigentlich nur der Hallgeber, das Zündmodul oder die
Zündspule in Frage, ich werde das mal alles ersetzen, aber verstehen
tue ich dieses seltsame Verhalten überhaupt nicht.
Hat jemand ne Idee für eine Erklàrung?

grübelt Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
20/10/2007 - 14:33 | Warnen spam
"Jens Carstens" schrieb im Newsbeitrag
news:

startet er erst wieder



Dreht der Anlasser ?
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff/
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/
Read 'Art of Electronics' Horowitz/Hill before you ask.
Lese 'Hohe Schule der Elektronik 1+2' bevor du fragst.

Ähnliche fragen