Ex2003 Serverumzug (gleicher Servername u. IP)

18/11/2008 - 21:08 von Bjoern Schroeder | Report spam
Moin,

folgende Ausgangssituation:
Ein Windows 2003 Server als erster und einziger DC, darauf Ex2003 Std.

Wir möchten das ganze auf einen neuen Server umziehen und möchten
das AD, den Servernamen und Ex2003 beibehalten.

Wàre folgendes möglich?

1. Datensicherung des originalen DC (inkl. Ex2003 über ntbackup)
2. temporàren DC aufsetzen (evtl. virtuell), um das AD zu replizieren
3. originalen DC ausschalten
4. auf dem temporàren DC die FSMO-Rollen übernehmen
5. neuen Server mit dem Namen und der IP des originalen DC installieren
und als weiteren DC dem temporàren DC hinzufügen
6. die FSMO-Rollen auf dem neuen DC übernehmen
7. Ex2003 installieren (gleichen ServicePack-Stand wie auf dem alten DC)
8. über ntbackup die Ex2003-Datenbank und weitere Daten wie UserProfile
zurücksichern
9. temporàren DC herunterstufen

Angelehnt ist das ganze an die SwingMigration beim SBS2003, die ich schon
erfolgreich durchgeführt habe unter Beibehaltung der IP und des
Servernamens.

Ist der oben beschrieben Weg möglich, oder gibt es andere/bessere?

Vielen Dank
Björn Schröder
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Carius \(MVP\)
18/11/2008 - 23:44 | Warnen spam
"Bjoern Schroeder" schrieb im Newsbeitrag
news:%

Ein Windows 2003 Server als erster und einziger DC, darauf Ex2003 Std.


OK

Wir möchten das ganze auf einen neuen Server umziehen und möchten
das AD, den Servernamen und Ex2003 beibehalten.



Also "nur" Hardwaretausch ?

Wàre folgendes möglich?
1. Datensicherung des originalen DC (inkl. Ex2003 über ntbackup)
2. temporàren DC aufsetzen (evtl. virtuell), um das AD zu replizieren
3. originalen DC ausschalten
4. auf dem temporàren DC die FSMO-Rollen übernehmen
5. neuen Server mit dem Namen und der IP des originalen DC installieren
und als weiteren DC dem temporàren DC hinzufügen
6. die FSMO-Rollen auf dem neuen DC übernehmen
7. Ex2003 installieren (gleichen ServicePack-Stand wie auf dem alten DC)
8. über ntbackup die Ex2003-Datenbank und weitere Daten wie UserProfile
zurücksichern
9. temporàren DC herunterstufen



na ja it denkbar aber unschön. zudem sollte man FSMO rollen sauber
übernehmen (also 3 und 4 tauschen.
zwischen 4 und 5 müsste noch das entfernen des alten DC eintras


Ist der oben beschrieben Weg möglich, oder gibt es andere/bessere?


Neben der Swing Migration fallen mir zwei weitere ein.

1. Du nutzt einfach eine Clon Software, um die Disks von Server 1 auf Server
2 "offline" zu kopieren (trueImage o.à.)
mit etwas glück kommt der Server auf der neuen Hardware sogar hoch.
(eveneutll vorher die DISK Treiber der neuen Hardware schon installieren.

ODER

1. du machst ein backup des Servers "komplett"
2. du installierst den neuen Server mit ienem beliebigne namen in einem
anderen Verzeichnis als C:windows
3. du machst ein "komplet restore"
auch hier. wenn die HAL passt und die treiber gefunden werden sollte es auch
gehen


ODER
du installierst auf dem neuen Server Windows 2008 mit HyperV und schiebst
den alten Server in eine Virtuelle Umgebung (P2V)
(Lizenzefragen klàren)


den Wegn von dir würde ich nicht machen da er "fast" nach swing aussieht
aber nicht ganz ist.

Stell dir vor du machst ein backup und nun "klaut" dir jemand den alten
Server. dann solltest du ja auch wieder was ans laufen bekommen.




Frank Carius MS Exchange MVP
Exchange FAQ auf http://www.msxfaq.de
Wenn es die Zeit erlaubt, dann rufe ich auch an. Nummer/Mailadresse ?
:-) --

Ähnliche fragen