Excel Arbeitsblatt

27/06/2008 - 11:01 von Markus Zbinden | Report spam
Hallo zusammen

Ich habe ein Excel-Arbeitsblatt in die Wordvorlage integriert. Da die
Benutzer im Excelblatt nach unten scrollen müssen damit sie alles sehen,
kommts hàufig vor, dass sie das Excelobjekt verlassen, drucken und gar
nicht merken, dass nicht alles vom Excelblatt sichbar ist...
Gibt es eine Möglichkeit, dies zu automatisieren, z.B. den Cursor beim
Verlassen des Blattes zuerst in die Zelle A1 zu setzen?

Danke für die Hilfe!

Gruss, Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Reiner Wolff
01/07/2008 - 23:59 | Warnen spam
Moin Markus,

*Markus Zbinden* schrieb:
Ich habe ein Excel-Arbeitsblatt in die Wordvorlage integriert.



Autsch.

Da die Benutzer im Excelblatt nach unten scrollen müssen damit sie alles
sehen, kommts hàufig vor, dass sie das Excelobjekt verlassen, drucken
und gar nicht merken, dass nicht alles vom Excelblatt sichbar ist...



Dies ist leider nur einer der StandardFehler, die bei derartigen
Einbindungen von Excel-Objekten in Word vorkommen.

Gibt es eine Möglichkeit, dies zu automatisieren, z.B. den Cursor beim
Verlassen des Blattes zuerst in die Zelle A1 zu setzen?



Du könntest rein theoretisch beim Worksheet_Deactivate()-Ereignis ein
Range("A1").select setzen.
Vielleicht hilft das.

Allerdings lautet mein genereller Rat:
Erstelle eine Vorlage, die entweder komplett auf Word oder komplett auf
Excel basiert.

Ich musste einmal auftragsbezogen eine Wordvorlage automatisieren, die 3
Word-Seiten mit jeweils eingebunden Excel-Tabellen enthielt. Die
Excel-Inhalte sollten sich aus Datenbanktabellen füllen.
Sowas ist zwar machbar, aber weder für den Programmierer noch für den
spàteren Anwender befriedigend.

Word-Tabellen existieren.
Auch Excel kann Texte "verarbeiten".

Gruß aus Kiel
Reiner
Treffen sich ein Kuhfladen und ein MS-DOS. Sagt das MS-DOS:
"Hallo, ich bin ein Betriebssystem, was bist'n du?".
Darauf der Kuhfladen:
"Wenn du'n Betriebssystem bist, bin ich 'ne Pizza!"

Ähnliche fragen