Excel-Datei läßt sich nicht öffnen

07/03/2008 - 22:02 von Ute Geier | Report spam
Hallo zusammen,

Habe folgendes Problem:
aus einer katalogbasierten Datenbank habe ich Tabellendaten kopiert und
Stück für Stück in ein Excel-Datenblatt eingefügt. Der Speichervorgang
dauerte dabei schon ungewöhnlich lange.

Die Datei ist nun insgesamt 3.404 KB groß - also eigentlich nichts
Ungewöhnliches.

Das Öffnen dauert jedoch extrem lange, und egal bei welcher Aktion
meldet Excel "nicht genügend Arbeitsspeicher".
Ich habe mir die Datei dann nach Hause gemailt - dasselbe Verhalten.
Ich kann die Daten nicht verarbeiten (also Kopieren oder Sortieren).

Was übersehe ich?

Gruß Ute
 

Lesen sie die antworten

#1 Ute Geier
07/03/2008 - 22:22 | Warnen spam
Ute Geier schrieb:
Hallo zusammen,

Habe folgendes Problem:
aus einer katalogbasierten Datenbank habe ich Tabellendaten kopiert und
Stück für Stück in ein Excel-Datenblatt eingefügt. Der Speichervorgang
dauerte dabei schon ungewöhnlich lange.

Die Datei ist nun insgesamt 3.404 KB groß - also eigentlich nichts
Ungewöhnliches.

Das Öffnen dauert jedoch extrem lange, und egal bei welcher Aktion
meldet Excel "nicht genügend Arbeitsspeicher".
Ich habe mir die Datei dann nach Hause gemailt - dasselbe Verhalten.
Ich kann die Daten nicht verarbeiten (also Kopieren oder Sortieren).

Was übersehe ich?

Gruß Ute



Habe mir helfen können, indem ich Excel zweimal geöffnet habe und Teile
der Daten Stück für Stück in der parallelen Anwendung in Dateien kopiert
habe. Mühselig - ging jedoch.

Das kann aber nicht wirklich die lösung sein.

Irgendwelche Ideen, mit welchem Problem ich es tun haben könnte?

Gruß Ute

Ähnliche fragen