Forums Neueste Beiträge
 

Excel OLAP Zugriff auf SQL Server über VPN / Authentifizierungsproblem Vertrauensstelleung?

10/11/2008 - 15:23 von Michael | Report spam
Hallo.

Systemumgebung:

SERVER 1: SQL Server 2005 im IP Segment "Entfernt" (192.168.1.44)
SERVER 2: Excel 2007 OLAP Query im IP Segment "Lokal" auf Windows 2003
Terminal Server (10.0.0.X)



Zugriff auf dem SERVER1 in Excel Datei:

Provider=MSOLAP.3;Cache Authentication=False;Persist Security Info=True;User
ID="";Initial Catalog=multi;Data Source2.168.1.44;Impersonation
Level=Impersonate;Location2.168.1.44;Mode=ReadWrite;Protection Level=Pkt
Privacy;Auto Synch Period 000;Default Isolation Mode=0;Default MDX Visual
Mode=0;MDX Compatibility=1;MDX Unique Name Style=0;Non Empty
Threshold=0;SQLQueryMode=Calculated;Safety Options=2;Secured Cell
Value=0;SQL Compatibility=0;Compression Level=0;Real Time Olap=False;MDX
Missing Member Mode=Error;Packet Size@96



Wenn ich auf dem SERVER2 eine Microsoft VPN Verbindung zu SERVER1 aufbaue
(lokale IP Adresse auf dem VPN Adapter aus Segment "Entfernt"!) funktioniert
obiger Aufruf.

Wenn ich auf dem SERVER2 eine Site-Site VPN Verbindung zu SERVER1 habe
(lokale IP Adresse aus Segment "Lokal") funktioniert obiger Aufruf NICHT.
Füge ich jedoch Benutzernamen & Passwort in den Aufruf ein, funktioniert es
wieder.

Nun benötige ich aber eine Lösung über die Site-Site VPN Verbindung OHNE
Benutzernamen und Passwort anzugeben.

Gibt es z.B. eine Art "Vertrauenstellung", so daß SERVER1 dem SERVER2
vertraut und der Aufruf vom SQL Server ausgeführt wird?

Vielen Dank.

Gruß
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Viehmann
17/11/2008 - 15:27 | Warnen spam
Hallo Michael,

SERVER 1: SQL Server 2005 im IP Segment "Entfernt" (192.168.1.44)


Was heißt entfernt?

Bei der ersten VPN-Verbindung wird eine Benutzerauthentifizierung
vorgenommen, bei der zweiten nicht. Es werden ja lediglich zwei Netzwerke
miteinander verbunden. Dabei authentifizieren sich lediglich die beiden
Rechner gegenseitig welche die Verbindung herstellen.

Gibt es z.B. eine Art "Vertrauenstellung", so daß SERVER1 dem SERVER2
vertraut und der Aufruf vom SQL Server ausgeführt wird?


Das solltest Du erreichen können indem du die beiden SQL Server in eine
gemeinsame Domàne packts, Windows Authentifizierung innerhalb der SQL Server
verwendest(Windows-Logins) und dort die entsprechenden Rechte vergibts.

Wolfgang Viehmann
(Wolle)
"Michael" wrote in message
news:uHMhg$
Hallo.

Systemumgebung:

SERVER 1: SQL Server 2005 im IP Segment "Entfernt" (192.168.1.44)
SERVER 2: Excel 2007 OLAP Query im IP Segment "Lokal" auf Windows 2003
Terminal Server (10.0.0.X)



Zugriff auf dem SERVER1 in Excel Datei:

Provider=MSOLAP.3;Cache Authentication=False;Persist Security
Info=True;User ID="";Initial Catalog=multi;Data
Source2.168.1.44;Impersonation
Level=Impersonate;Location2.168.1.44;Mode=ReadWrite;Protection
Level=Pkt Privacy;Auto Synch Period 000;Default Isolation Mode=0;Default
MDX Visual Mode=0;MDX Compatibility=1;MDX Unique Name Style=0;Non Empty
Threshold=0;SQLQueryMode=Calculated;Safety Options=2;Secured Cell
Value=0;SQL Compatibility=0;Compression Level=0;Real Time Olap=False;MDX
Missing Member Mode=Error;Packet



Wenn ich auf dem SERVER2 eine Microsoft VPN Verbindung zu SERVER1 aufbaue
(lokale IP Adresse auf dem VPN Adapter aus Segment "Entfernt"!)
funktioniert obiger Aufruf.

Wenn ich auf dem SERVER2 eine Site-Site VPN Verbindung zu SERVER1 habe
(lokale IP Adresse aus Segment "Lokal") funktioniert obiger Aufruf NICHT.
Füge ich jedoch Benutzernamen & Passwort in den Aufruf ein, funktioniert
es wieder.

Nun benötige ich aber eine Lösung über die Site-Site VPN Verbindung OHNE
Benutzernamen und Passwort anzugeben.

Gibt es z.B. eine Art "Vertrauenstellung", so daß SERVER1 dem SERVER2
vertraut und der Aufruf vom SQL Server ausgeführt wird?

Vielen Dank.

Gruß
Michael

Ähnliche fragen