Excel XP: zu langen Pfadnamen kürzen

26/06/2009 - 15:21 von Ingrid Kutsche | Report spam
Liebe Leute,

heute habe ich das Problem mit zu langen Pfadnamen: Mit Hilfe einer
Datei sammle ich Zahlen aus einer Gruppe etwa 15 anderen Dateien ein.
Für jeden Monat gibt es einen anderen Ordner, in dem tief
verschachtelt die Quelldateien liegen. Die Zieldatei liegt schon so
dicht wie möglich an den Quelldateien. Aber Excel ersetzt ja beim
Schließen der Quelldateien den abgekürzten Pfad (ausgehend vom
gemeinsamen Ordner) durch den kompletten, dadurch wird die Pfadangabe
zu lang, Excel kürzt sie ab und findet beim nàchsten Öffnen der
Zieldatei die Quellen nicht mehr wieder.

Ich hab den Thread vom 21.12.2006 von Ron Baker hier gefunden, aber
ich kann die Tipps nicht umsetzen :-(.

Was meinte Wolfgang Gruner mit "das Basisverzeichnis in eine Variable
packen"?

Ich hab Folgendes versucht: Pfadangabe zum Basisverzeichnis in eine
Zelle (A1) geschrieben.
Zielzelle = A1&"individuellen Pfad" bzw. = "="&A1&"indivduellen Pfad".
Damit bekomme ich zwar die korrekte Pfadangabe, aber nicht den Inhalt
der gewünschten Zelle. Was ist also noch falsch?

Wie meistens, brauche ich das für Arbeit und hab keinen Einfluss auf
die Ordnerstruktur.

Danke für eure Hilfe! (Tut mir leid, dass ich nur noch zum Fragen Zeit
finde; irgendwann wird das hoffentlich mal wieder anders...)
Liebe Grüße

Ingrid
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Wolff
26/06/2009 - 16:23 | Warnen spam
Die Tastatur von Ingrid Kutsche wurde wie folgt gedrückt:
Liebe Leute,

heute habe ich das Problem mit zu langen Pfadnamen: Mit Hilfe einer
Datei sammle ich Zahlen aus einer Gruppe etwa 15 anderen Dateien ein.
Für jeden Monat gibt es einen anderen Ordner, in dem tief
verschachtelt die Quelldateien liegen. Die Zieldatei liegt schon so
dicht wie möglich an den Quelldateien. Aber Excel ersetzt ja beim
Schließen der Quelldateien den abgekürzten Pfad (ausgehend vom
gemeinsamen Ordner) durch den kompletten, dadurch wird die Pfadangabe
zu lang, Excel kürzt sie ab und findet beim nàchsten Öffnen der
Zieldatei die Quellen nicht mehr wieder.

Ich hab den Thread vom 21.12.2006 von Ron Baker hier gefunden, aber
ich kann die Tipps nicht umsetzen :-(.

Was meinte Wolfgang Gruner mit "das Basisverzeichnis in eine Variable
packen"?

Ich hab Folgendes versucht: Pfadangabe zum Basisverzeichnis in eine
Zelle (A1) geschrieben.
Zielzelle = A1&"individuellen Pfad" bzw. = "="&A1&"indivduellen Pfad".



=INDIREKT(A1&"individueller Pfad") wàre das, was Du brauchst. Die anderen 15
Dateien müssen jedoch dafür offen sein - bei Dir wohl der Fall!

Du bist da an einem Problem, welches so richtig (oder: nicht für jeden PC)
noch nicht gelöst wurde - falls die Quelldateien auch geschlossen sein
können sollen, was eigentlich praxisnàher ist.

http://www.contextures.com/xlFunctions05.html schreibt:

...
Note2: If the Test File.xls workbook is closed, the above formula will
return a #REF error. I haven't used the following files, but they may help
you if you need to pull data from a closed workbook:

Harlan Grove wrote a UDF called PULL that will retrieve the value from a
closed workbook. You can find the function at Harlan's FTP site:
ftp://members.aol.com/hrlngrv/ Look for pull.zip

Laurent Longre has an addin (morefunc.xll) at: http://xcell05.free.fr/
It includes =indirect.ext() that may help you.
...
Moin+Gruss Alexander - MVP for MS Excel - www.xxcl.de - mso2000sp3 --7-2

Ähnliche fragen