Exchange 2007 über Remote-Konsole führt zum Absturz

17/06/2008 - 13:21 von Thomas Wallutis | Report spam
Hi,

gerade habe ich mal wieder einen Anruf vom Kunden bekommen; dieses
Problem verfolgt mich jetzt schon lànger. Vielleicht hat ja hier jemand
eine Idee.

Wir setzen beim Kunden Exchange 2007 (dt.) ein, was selbstverstàndlich
auf einem 64-Bit Windows làuft (alle anderen Server sind 32-Bit).
Eine Administratorin arbeitet unter Windows XP und nutzt zum Zugriff auf
den Server den RDP-Client (neueste Version). Es passiert nun
gelegentlich (laut eigener Aussage nicht immer) dass sie zwar noch
Benutzername und Kennwort eingeben kann, der Server danach aber wohl
einen Reboot macht.

Verbinde ich mich per VPN mit dem Netz und gehe auf den Server, dann
habe ich dieses Problem (AFAIR) noch nie gehabt.

Any idea?

Da ich mir nicht sicher bin, wo der Fehler nun liegt, poste ich mal in
zwei Gruppen. Die Diskussion sollte dann natürlich nur in der passenden
Gruppe weitergeführt werden[1].

Bis denn

Thomas Wallutis

[1] Ich denke zwar nicht, dass es ein Fehler im Exchange ist; da aber
64-Bit Windows im Moment meist im Zusammenhang mit Exchange genutzt
wird, hoffe ich dass hier vielleicht (in der Exchange-NG) jemand Anderes
auch schon den Fehler hatte.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Böttcher
17/06/2008 - 19:51 | Warnen spam
Am Tue, 17 Jun 2008 13:21:15 +0200 schrieb Thomas Wallutis:

den Server den RDP-Client (neueste Version). Es passiert nun
gelegentlich (laut eigener Aussage nicht immer) dass sie zwar noch
Benutzername und Kennwort eingeben kann, der Server danach aber wohl
einen Reboot macht.



Werden die lokalen Drucker der User in die RDP Sitzung eingeblendet?
Vielleicht knallt es da. Ansonsten wàre es halt interessant, was der Server
denn als Crash-Grund im Ereignisprotokoll meldet.

Und tschüß | Bitte nach Möglichkeit keine Rückfragen per Mail. Ich lese
Ingo | die Gruppen, in denen ich schreibe.
| Die E-Mail Adresse ist gültig, bitte nicht verstümmeln!

Ähnliche fragen