Exchange 2007 und POP3

03/05/2010 - 16:19 von Thomas Wagner | Report spam
Hallo zusammen,

wir haben einen Exchange 2007 und müssen für einen Kunden mails von gmx.de
abrufen.
Wir haben einen neuen Connector angelegt um die Mails zu empfangen.
Empfangen funktioniert einwandfrei, wenn ich aber senden will, dann sagt der
Exchange dass der User von der Domàne nicht zu authentifizieren ist und
versendet nicht. Der Haken "anonymus" auf dem Sendeconnector ist auch
gesetzt.
Habe ich was vergessen? Oder wie kann ich den E2K7 dazu bringen die Mails an
GMX zu schicken?
Ich weiß dass der Pop Dienst verpönt ist unter den Exchange Fachleuten, aber
ich muss es tun, der Kunde besteht darauf.

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.

Viele Grüße

Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Roger Wassner
03/05/2010 - 17:29 | Warnen spam
Hallo,

Wir haben einen neuen Connector angelegt um die Mails zu empfangen.
Empfangen funktioniert einwandfrei, wenn ich aber senden will, dann sagt
der Exchange dass der User von der Domàne nicht zu authentifizieren ist
und versendet nicht. Der Haken "anonymus" auf dem Sendeconnector ist auch
gesetzt.



Dein Kunde möchte also als interne/externe "Mail"domain GMX.xxx (gmx.de /
gmx.net) verwenden.
also davon würde ich ganz ehrlich abraten.
Sicher kann man es irgendwie hinfummeln.
Aber die GMX.xxx liegt nicht in der Hoheit des Kunden.
[...]
zudem wie sieht das denn aus wenn man als Firma GMX.xxx hat?

Habe ich was vergessen? Oder wie kann ich den E2K7 dazu bringen die Mails
an GMX zu schicken?



theoretisch so:

SEND
dem exchange gmx.DE? als "domain" konfigurieren
als "non-authoritative" konfigurieren
Send-Connector einrichten
range "*"
ausgehende sicherheit /outbound security konfigurieren
(ich denke das wird man brauchen, über GMX ins internet senden wird wohl
anmeldung brauchen?)

praktisch weis ich nicht ob das konstrukt, das genau so aussieht, mit
GMX.xxx als provider funktioniert?

intern haben dann ja alle wohl auch eine gmx.XXX adresse, damit der pop3con
funktioniert.
und was dann inten nicht zustellbar ist (intern @ gmx.XX) wird dann in das
internet gesendet.

Ich weiß dass der Pop Dienst verpönt ist unter den Exchange Fachleuten,
aber ich muss es tun, der Kunde besteht darauf.



1) oh verpönt ist es nur bei den Kollegen die die Nase voll haben von den
bekannten widerkehrenden Fehlern :-)
Das sind komischerweise die meisten, so 90% aller Kollegen die ich kenne.

2) POP3 hat nichts mit SMTP zu tun, das sind zwei getrennte themen die
unabhàngig von einander aggieren.
das eine hat nichts mit dem anderen zu tun, erstmal.
Und so wie ich das lese hast Du eine SMTP Frage, bzw Du willst Senden.

2) http://www.asp-partner.de/de/faq/po...#nachteile
wenn *Du* dem Kunde das einrichtest weil er es gerne hàtte würde ich an
Deiner Stelle drauf hinweissen das das Nachteile hat (und mir je nach Kunde
schriftlich geben lassen das DU nicht dafür verantwortlich bist wenn die
funktion nicht stabil genug oder nicht wie gewünscht funktoniert, oder
darauf hingewiessen hast, oder àhnliches. Sonst bist Du als Dienstleister
nachher der Dumme.

Viel Glück.^^



Mit freundlichen Grüssen / with kind regards
Roger Wassner

Bitte nur in die Newsgroup antworten.

Microsoft Exchange Server Newsgroup
microsoft.public.de.exchange
microsoft.public.de.german.exchange2000.general

"POP3 für Server FAQ" online
http://www.asp-partner.de/de/faq/pop3faq

Ähnliche fragen